zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : HSG Eckernförde fehlen noch zwei Punkte

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Eckernförder haben gegen das Tabellenschlusslicht am Sonnabend den Matchball zum Klassenerhalt. Mit einem Sieg ist er geschafft.

shz.de von
erstellt am 04.Mär.2016 | 06:00 Uhr

Eckernförde | Vier Spieltage vor Abschluss der Saison 2015/16 fehlen der HSG Eckernförde noch zwei Punkte zum gesicherten Klassenerhalt in der Handball-Kreisoberliga Nord+ Nordsee. Am Sonnabend, ab 17 Uhr, ist mit der HSG Jörl/ Doppeleiche Viöl eine Mannschaft in der Gudewerdthalle zu Gast, die als Schlusslicht zuletzt mit einem 30:21 gegen HKUF Harrislee überraschte.

Mit einem Sieg würden die Eckernförder die noch fehlenden zwei Punkte zum Klassenerhalt einfahren, doch angesichts der prekären Personallage wird es ein schwieriges Unterfangen. „Krankheiten und Verletzungen verhinderten einen geordneten Trainingsablauf mit nur sechs Spielern. Es ist schon eine verrückte Situation, wo wir doch so gut davor waren“, ist HSG-Trainer Heiner Petersen gespannt, wie sein Team damit klar kommt. Aufpassen müssen die Eckernförder besonders auf Jörls Torjäger Malte Petersen.

Gästetrainer Sönke Peretzke und sein Team haben sich noch nicht geschlagen gegeben. Die Eckernförder laufen allerdings nach dem 31:23-Hinspielerfolg selbstbewusst auf. Aus beruflichen Gründen wird der mit sieben Treffern erfolgreichste Torschütze des vergangenen Wochenendes, Moritz Riesen, fehlen. Bei vier weiteren Spielern hofft das HSG-Trainergespann Heiner Petersen und Uli Hedtke, dass sie noch eingesetzt werden können.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen