zur Navigation springen

3. Handball-Liga : Hollenstedt vor der Brust – das Final-Four im Sinn

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die HG OKT gastiert am Sonnabend, 17 Uhr, bei der TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf, die im Abstiegskampf noch jeden Zähler benötigt.

shz.de von
erstellt am 04.Mär.2016 | 06:00 Uhr

Owschlag | Die kommende Pflichtaufgabe am Sonnabend, ab 17 Uhr, bei der TuS Jahn Hollenstedt-Wenzendorf können die Drittliga-Handballerinnen der HG OKT entspannt auf sich zukommen lassen. Sie haben weder mit dem Auf- noch Abstieg etwas zu tun und das Hinspiel klar mit 36:19 gewonnen.

Ganz anders ist die Lage bei der TuS. Mit nur fünf Punkten sieht es für das Team von Trainer Lars Dammann düster aus. Will man den drohenden Abstieg noch verhindern, müssen zwei Punkte her, da es zum rettenden neunten Tabellenplatz fünf Zähler auf Travemünde gutzumachen gilt. Nach einem verkorksten Saisonstart befindet sich Hollenstedt momentan aber klar im Aufwind.

„Unsere Konzentration liegt klar auf dem Final-Four im HVSH-Landespokal. Wir werden aber in Hollenstedt ordentlich gefordert werden“, ist sich HG-Trainer Vagn Hansen sicher. Jüngst musste sich der Tabellenzweite Henstedt-Ulzburg genau aus diesem Grund in Hollenstedt mit einer Punktteilung zufrieden geben. Der scheidende TuS-Trainer Dammann, der zur kommenden Saison nach Buxtehude wechselt, um dort hauptamtlicher Jugendkoordinator zu werden, wird sicherlich alles daran setzen, mit seiner Mannschaft den Klassenerhalt zu schaffen.

Aber auch ein Riesenkämpferherz, gepaart mit der Neuverpflichtung zweier ehemaliger Werder-Bremen-Spielerinnen, dürfte für den Gastgeber nicht ausreichen, dem Hansen-Team gefährlich zu werden. Nach der jüngsten Darbietung gegen Rostock wurde das große spielerische und personelle Potenzial der HG OKT deutlich. Dennoch ist Hansen auf der Hut: „Besonders wegen des starken Rückraums mit Dina Bergmane-Versakova, Julia Lupke und Julia Fritsche ist ein klarer Aufwärtstrend des Gegners zu sehen. Ebenfalls nicht zu unterschätzen sind deren gefährliche Konter.“

Der endgültige OKT-Kader wird erst am Freitagabend nach dem Abschlusstraining feststehen. Für Fans besteht wieder die Möglichkeit, die Mannschaft im Bus zu begleiten. Anmeldungen an Guido Pillich, unter 0172  -  428  36  37. Abfahrt aus Owschlag (Bahnhof) um 14 Uhr, aus Neumünster Mitte (Pendlerparkplatz Höhnerkamp) um 14.30 Uhr.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen