zur Navigation springen

Winterlaufserie : Hochspannung vor dem letzten Rennen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Zum Finale der Winterstraßenlaufserie im Dänischen Wohld geht es am Sonntag um die endgültigen Platzierungen.

Beim Finale wartet bei der Winterstraßenlaufserie im Dänischen Wohld wie gewohnt die längste Distanz. Mit dem abschließenden 21-km-Lauf werden die Straßenläufer am Sonntag in Altenholz die 7. Auflage der Laufserie abrunden, bei der die Athleten in den ersten Wochen des Jahres Kondition und Tempohärte ausgetestet oder erarbeitet haben. Nach den Läufen über 10km und 15 km werden nun auf der Halbmarathondistanz die Entscheidungen über die Seriensieger in den verschiedenen Wertungsklassen der A-Serie fallen. Für die Teilnehmer der Serie B (3 x 5 km) und der Serie C (3 x 10 km) geht es dagegen auch beim Finale über die aus den Vorwochen vertrauten Distanzen. Mehr als 200 Aktive haben sich auch für das dritte und letzte Rennen angemeldet und werden vor winterlicher Kulisse auf dem Asphalt um Zeiten und Platzierungen kämpfen. Der Startschuss für die Finalrennen der drei Wertungen fällt wie gewohnt um 10 Uhr am Gemeindezentrum in Altenholz-Klausdorf.

In der A-Serie zeichnet sich vor dem Finale eine der spannendsten Entscheidungen in der noch jungen Geschichte der Winterlaufserie ab. Nach zwei Rennen liegen zwischen dem führenden Kieler Benjamin Reuter und dem Zweitplatzierten der Zwischenwertung, Michael Keil (VfL Bokel), nur sieben Sekunden. „Solch enge Abstände hatten wir bisher noch nie. Das wird richtig spannend“, sieht Organisator Uwe Cizinski dem letzten Rennen mit Vorfreude entgegen.

Auf der 21 km langen Strecke des Finalrennens dürfen sich allerdings nicht nur die beiden Topplatzierten Chancen ausrechnen. Auch Jan Oelerich mit nur 36 Sekunden Rückstand und sogar der Eckernförder Nico Rinkens, der zwar zwei Minuten Rückstand hat, aber ein ausgewiesener Langstrecken-Crack ist, können sich noch Hoffnungen machen, in die Entscheidung an der Spitze einzugreifen. Wesentlich klarer sind dagegen die Vorzeichen in der Frauenkonkurrenz, in der die Kielerin Jessika Ehlers bereits mit einem Vorsprung von acht Minuten in den dritten und letzten Lauf gehen wird. Nachmeldungen werden bis 30 Minuten vor dem Start im Gemeindezentrum angenommen. Nähere Infos zur 7. Winterlaufserie gibt es online unter www.ceventours.de.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen