Jugend-Handball : HG OKT wird im Nachbarschaftsduell überrollt

Katharina Ley (HG OKT; Mitte) findet einmal die Lücke in der Deckung der HSG BAD.
Katharina Ley (HG OKT; Mitte) findet einmal die Lücke in der Deckung der HSG BAD.

Deutliche 24:37-Heimniederlage gegen die HSG BAD in der weiblichen A-Jugend-Oberliga.

shz.de von
20. März 2017, 06:00 Uhr

Owschlag | Eine herbe 24:37 (12:16)-Heimniederlage haben die A-Jugendhandballerinnen der HG OKT im Oberliga-Nachbarschaftsduell gegen den Tabellenzweiten HSG BAD kassiert.

„Nachdem wir uns in der ersten Halbzeit das Leben mit zu vielen technischen Fehlern selbst schwer gemacht hatten, wollten wir im zweiten Durchgang das flüssige Angriffsspiel der HSG BAD mit immer wieder wechselnde Abwehrvarianten unterbinden“, berichtet Rico Sasse, der für Anna Heyck-Schäfer die HG OKT betreute. Doch dieser Versuch ging nach hinten los. „Die HSG BAD war Eins-gegen-Eins einfach zu stark und fand – egal gegen welches Abwehrsystem – immer wieder eine Lösung“.

Die Gäste spielten von Beginn an sehr fokussiert und blieben über 60 Minuten lang hochkonzentriert. In der Anfangsphase konnten die Gastgeberinnen bis zum 5:7 (15.) noch einigermaßen mithalten, doch dann setzte sich die HSG immer weiter ab und legte eine 16:12-Führung zur Halbzeitpause vor.

„Eine sehr bewegliche Abwehr und die starke Leistung unserer Torfrauen war der Grundstein für unseren Erfolg“, lobt HSG-Trainer Malte Böhrnsen. Im Angriff hatte sein Team im zweiten Spielabschnitt gegen jede Formation der HG OKT eine passende Antwort parat.

HG OKT: Schweinem – Romeyke (6), Stechow (3), Otte (3/1), Falge (1), Kuchel (4), Wolff (4), Böhrnsen, Ley (1), Pawaletz (2).


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen