zur Navigation springen

Handball : HG OKT stimmt Antrag auf Spielverlegung zu

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Das für Sonnabend angesetzte Punktspiel der 3. Handball-Liga der Frauen der HG OKT gegen Travemünde musste verschoben werden.

Owschlag | Das ursprünglich für Sonnabend angesetzte Punktspiel der 3. Handball-Liga Nord des Frauen zwischen dem TSV Travemünde und der HG OKT ist verlegt worden. Neuer Termin ist Freitag, 8. April, um 20 Uhr in der Senator Emil Possehl Halle in Travemünde. Aufgrund einer DHB-Maßnahme, zu der eine A-Jugendliche aus Bad Schwartau mit Doppelspielrecht für den TSV Travemünde eingeladen wurde, ist der Antrag auf Spielverlegung bei der HG OKT eingegangen. Dem Antrag auf Punktspielverlegung haben die Verantwortlichen der HG OKT in diesem Fall zugestimmt, weil dies eindeutig in der DHB Spielordnung Paragraf 20 (1,2) geregelt ist. Dem Wunsch des TSV Travemünde, dieses Punktspiel auf einen Mittwoch zu legen, ist die HG OKT hingegen nicht nachgekommen. „Unter der Woche könnten einige meiner Spielerinnen aufgrund von Studium oder Arbeit nicht teilnehmen. Damit würden wir uns schlechter stellen. Wir haben dann angeregt das Punktspiel am Freitag, 8. April, in Travemünde stattfinden zu lassen, obwohl wir am nächsten Tag in Oldenburg gleich unser nächstes Pflichtspiel zu absolvieren haben“, äußert sich HG-Trainer Vagn Hansen wenig erfreut über die starke Belastung seiner Mannschaft.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Mär.2016 | 11:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen