Handball-Oberliga : HG OKT II nach Sieg über Schlusslicht HT Norderstedt dem Klassenerhalt nahe

Die A-Jugendliche Fiona Wolff (am Ball) kommt am Norderstedter Kreis frei zum Wurf und erzielt einen ihrer drei Treffer.
1 von 2
Die A-Jugendliche Fiona Wolff (am Ball) kommt am Norderstedter Kreis frei zum Wurf und erzielt einen ihrer drei Treffer.

Auch die frühe Verletzung von Sarah Greinke änderte nichts am souveränen Sieg des Schütt-Teams.

shz.de von
13. März 2017, 06:00 Uhr

Owschlag | Die Handballerinnen der HG OKT II sind dem Klassenerhalt in der Handball-Oberliga der Frauen einen großen Schritt näher gekommen. In einem Nachholspiel gewann die HG mit 37:25 (19:11) gegen Schlusslicht HT Norderstedt und festigte damit den siebten Tabellenplatz.

„Für uns war es ein wichtiger Sieg“, freut sich HG-Trainerin Sünje Schütt. Dabei hatte die HG schon in der Anfangsphase Pech, als sich Sarah Greinke nach drei Minuten verletzte und für das gesamte Spiel ausfiel. „Damit war unser Konzept erst einmal hinfällig“, sagt Schütt, die sowohl in der Abwehr als auch im Angriff Umstellungen vornehmen musste. „Wir haben uns aber schnell zusammengefunden“, freut sich die HG-Trainerin, deren Team schon nach wenigen Minuten aus einer stabilen Deckung heraus sein Tempospiel aufziehen konnte. Innerhalb weniger Minuten setzte sich die HG OKT II auf 9:5 (15.) ab. Spätestens beim 15:8 (25.) war die Gegenwehr der Gäste gebrochen. Nach der Pause tat sich die HG zunächst schwer wieder ins Spiel zurück zu finden. Nach dem 20:15 (39.) drehten die Gastgeberinnen aber wieder auf und kamen so zu einem deutlichen Sieg.

HG OKT II: Schweinem, Schubbe – Delfs (4), Küppers (3), Stechow (4), Staack (1), Wolff (3), Niese (9), Krück (7/2), Stachowski (6), Wollborn, Greinke.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen