zur Navigation springen

Handball-Oberliga : HG OKT II darf weiter auf den Klassenerhalt hoffen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Im Kreisderby der Handball-Oberliga der Frauen gegen den TSV Altenholz holte die HG OKT II einen eminent wichtigen Sieg im Kampf gegen den Abstieg.

Owschlag | Im Kampf um den Klassenerhalt in der Handball-Oberliga der Frauen kam die HG OKT II zu einem wichtigen Sieg. In einem wahren Krimi bezwang der Tabellenvorletzte den Landesrivalen TSV Altenholz mit 23:22 (12:10). Dabei sahen die Gastgeberinnen, bei denen Greta Nissen (ehemals Stolley) nach ihrer Babypause ein Comeback feierte, Mitte der zweiten Halbzeit schon wie die Verlierer aus, als der amtierende Meister aus Altenholz schon mit drei Toren führte. Doch mit einer Energieleistung in der Schlussphase holte sich die HG den nicht unverdienten Sieg.

„Nach dem 3:3 haben wir durchweg in der ersten Halbzeit die Führung behauptet“, berichtet HG-Trainerin Sünje Schütt. Ihre Mannschaft setzte sich sogar auf 10:6 ab, ehe ein wenig der Schlendrian einkehrte und die Gäste zur Pause noch auf 10:12 heran kamen.

Die HG OKT II verteidigte zu Beginn der zweiten Halbzeit ihre Führung noch, konnte aber nicht verhindern, dass die Gäste beim 14:14 ausglichen und sogar ein 18:15 (48.) vorgelegt hatten. „Wir haben in dieser Phase vorne zu viele Bälle weggeworfen oder nicht konzentriert genug abgeschlossen“, bemängelt die HG-Trainerin.

Beim TSV Altenholz keimte die Hoffnung auf einen Sieg auf. „Leider zeigte sich dann, dass wir im Rückraum nicht genug Durchschlagskraft besaßen“, führt Scharff die frühe Verletzung von Ann Christin Rütz als Grund an. Anja Fahrenkrog, die für die anderen Ausfälle eingesprungen war, hatte nicht die nötige Bindung zur Mannschaft. Die HG OKT II fing sich wieder, zog beim 20:20 gleich und führte vor der letzten Aktion 23:22. „Wir hatten zwar durch Anja den finalen Wurf, doch der blieb im Deckungsblock hängen“, erklärt Scharf.


HG OKT II: Katzberg, Sacher – Hermann, Krück (5), S. Jöns (1), Ewers (1), Niese (8/2), Peters (3), Sieck-Pahl, Greinke (1), Stachowski (3), Nissen (1).
TSV Altenholz: Gutau, Albrecht – Hauschild, Detlefsen (4), Thiesen, Fahrenkrog (2), Most (6/1), Rohwer (2), Thümer (5), Tonn (3), Rütz, Seidel, Bock.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Mär.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen