Segeln : Herbstlicher Saisonabschluss auf der Schlei

Für die Hobie-Cat-Segler ist die Saison noch nicht zu Ende.
Für die Hobie-Cat-Segler ist die Saison noch nicht zu Ende.

„Bunny Checker Cup“ des Wassersportverein Fleckeby (WSF) zieht zum sechsten Mal die Katamaransegler der Hobie-Klasse aufs Wasser.

shz.de von
10. November 2017, 06:00 Uhr

Fleckeby | Man muss schon etwas verrückt sein, um dann zu segeln, wenn andere an die Martinsgans denken oder sich auf den Laternenumzug vorbereiten. „Bunny Checker Cup“ heißt die Veranstaltung, die an diesem Wochenende beim Wassersportverein Fleckeby (WSF) zum sechsten Mal die Katamaransegler der Hobie-Klasse aufs Wasser zieht. Geplant sind am Sonnabend und Sonntag insgesamt sechs Wettfahrten, die in der Hobie-14 und -16 Klasse als Ranglistenregatten gewertet werden und in den Klassen „Tiger“, „Wildcat“ sowie „Cat Open“ als Freundschaftsregatten stattfinden.

Für die Hobie-Cats hat sich die große Breite der Schlei als ideales Revier und der WSF als guter Veranstaltungspartner herausgestellt, um unter herbstlichen Bedingungen die Saison ausklingen zu lassen und dabei in jeder Klasse den „Bunny Checker“ zu finden. Es wird jedoch nicht nur gesegelt, sondern beim Rahmenprogramm mit Disco, Grillen, Whirlpool und Kickerturnier kommt auch der Spaß beim saisonalen Rückblick nicht zu kurz. Auf der Meldeliste stehen 20 Boote, von denen einige aus Berlin, dem Westerwald, vom Niederrhein oder Bremen kommen und sogar im Stuttgarter SC gemeldet sind.

Erster Start erfolgt am morgen um 10.55 Uhr, letztmöglicher Start am Sonntag ist um 14.30 Uhr. Die vorgesehene Wettfahrtdauer beträgt 45 Minuten.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen