zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : Heiner Petersen peilt Top-5-Platzierung an

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der Eckernförder MTV startet heute beim ambitionierten IF Stern Flensburg in die neue Saison der Kreisoberliga Nord+Nordsee.

Vier lange Monate nach dem letzten Pflichtspiel startet der Eckernförder MTV mit der ersten Partie am heutigen Sonnabend, 16 Uhr, beim IF Stern Flensburg in die Saison der Handball-Kreisoberliga Nord+Nordsee. „Mein Vertrauen in meine Mannschaft ist groß. Wir werden es allen Gegnern schwer machen“, geht EMTV-Trainer Heiner Petersen mit großer Zuversicht in die neue Spielzeit.

Die Kreisoberliga-Staffel besteht mit den fünf Neulingen, den Absteigern DHK Flensburg II, TSV Glücksburg 09 sowie den Aufsteigern TSV Erfde, HSG Jörl/Doppeleiche Viöl und HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve II aus zwölf Mannschaften. Zu den Aufstiegsfavoriten zählt der EMTV-Coach den TSV Rot-Weiß Niebüll, HSG Schleswig, HG OKT II sowie IF Stern Flensburg. „Und hier werden wir in Normalform und -besetzung auf Augenhöhe mitmischen“, so Petersen, der unter die Top-5 möchte. Austragungsstätte der EMTV-Heimspiele ist von den elf Begegnungen zehn Mal die Wulfsteerthalle, lediglich am 5. November 2017 muss man gegen DHK Flensburg II in die Gudewerdthalle ausweichen.

Der Eckernförder MTV geht mit einem 16-köpfigen Kader in die Saison. Mit Torhüter Clemens Heldt und Rückraum-Spieler Hein Köhler hat der Verein zwei hoffnungsvolle Neuzugänge dazu bekommen. Torhüter Benjamin Domke zog es dagegen zum SH-Ligisten TSV Alt Duvenstedt. Sehr viel wird davon abhängen, in welcher Verfassung sich die Spielmacher Thorben Sothmann und Christian Levien befinden, denn sie sind der Dreh- und Angelpunkt für erfolgreiches Angriffsspiel. Mit einem Altersdurchschnitt von 25,3 Jahren verfügt Trainer Petersen über eine gute Mischung zwischen jungen und erfahrenen Akteuren.

Heute, ab 16 Uhr, tritt der EMTV in der Idrætshalle beim IF Stern Flensburg an. „Wir müssen uns darauf einstellen, das IF alles daran setzen wird, in eigener Halle keinen Fehlstart hinzulegen. Schauen wir mal was geht“, fährt der 66-jährige EMTV-Trainer ohne Angst aber mit viel Respekt nach Flensburg.

Am Dienstag hat sich der EMTV in einem Testspiel gegen den Gettorfer TV aus der Kreisoberliga Förde auf dieses Spiel vorbereitet. „Wir haben gegen einen sympathischen und ebenbürtigen Gegner eine recht ordentliche Leistung abgeliefert und das Spiel mit 31:25 für uns entschieden“, sieht sich Petersen gut vorbereitet.


Kader

Tor:Clemens Heldt, Falko Mertens, Ben Wischer.

Rückraum: Jost Andreas, Fabian Huth, Hein Köhler, Marvin Kraack, Dennis Kroniger, Moritz Riesen, Niklas Krohn, Thorben Sothmann, Christian Levien

Außen:Henrik Böttcher, Stephan Fleischmann.

Kreis: Sebastian Glowalla, Marius Heldt.

Trainer: Heiner Petersen.


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen