zur Navigation springen

Laufsport : Gutes Ambiente – wenig Teilnehmer

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Beim 2. Damper Küstenlauf gab es für die etwas über 50 Teilnehmer ununterbrochenem Meeresblick. Der Büdelsdorfer Philipp Müller verteidigte dabei seinen Premierentitel.

Damp | Über 50 Aktive genossen bei der zweiten Auflage des Damper Küstenlaufs die Impressionen des Landschaftslaufs an der Schwansener Ostseeküste. Anders als bei der sonnigen Premiere im Vorjahr, als die Läufer bei hochsommerlichen Bedingungen an der Steilküste zwischen Damp und Schönhagen unterwegs waren, bekamen die Starter diesmal zu spüren, dass es an der Küste manchmal auch etwas rauer zugehen kann.

Bei windigen Bedingungen wurden die Läufer auf der 16,6 km langen Langstrecke zwischen Damp und dem Kappelner Strand von Weidefeld von einigen Regenschauern erwischt. Die wetterfesten Lauffreunde ließen sich vom feuchten Wetter allerdings nicht die Lauflaune trüben und genossen das intensive Sporterlebnis in der Natur.

„Durch das wechselhafte Wetter kamen nicht so viele kurzfristige Anmeldungen zusammen wie im Vorjahr“, stellten allerdings die Veranstalter vom Ostsee-Resort Damp beim Blick auf die Nachmeldezahlen fest. So blieb die Größe des Teilnehmerfeldes bei der zweiten Auflage auch etwas unter dem Niveau der Premiere. „Die Teilnehmerzahl hätte gern größer sein dürfen“, meinten die Organisatoren ebenso wie die Teilnehmer des 2. Küstenlaufs. Dass der Lauf mit seiner idyllischen, teils auch anspruchsvollen Streckenführung mit nahezu ununterbrochenem Meeresblick das Potenzial hat, noch mehr Läufer nach Damp zu locken, befanden auch mehrere Aktive, die zum ersten Mal beim Küstenlauf dabei waren und sich von der Strecke begeistern ließen.

Zu den Küstenlauf-Debütantinnen gehörte auch Dorit Benske vom Borener SV, die auf der längsten Küstenlaufstrecke von 16,6 km die Frauen-Gesamtwertung gewann. Mit der Strecke war die 48-jährige von der Schlei allerdings schon durch diverse Trainingsrunden bestens vertraut. „Das ist meine Lieblingslaufstrecke“, meinte die Siegerin bereits vor dem Start. In 1:30,18 Stunde gewann Benske mit klarem Vorsprung vor Laura Annabella Reh (1:41,19 Std.) und Andrea Martin (1:42,08 Std.). Bei den Männern wiederholte Premierensieger Philipp Müller von der SG Athletico Büdelsdorf seinen Vorjahreserfolg und gewann in 1:07,37 Stunde vor Dierk Willrodt (1:10,41 Std.) und Jens Büßen (1:12,15 Std.).

Beim Lauf über 12,4 Kilometer lief mit Andreas Lehnecke vom Bistro Baywatch Damp ein einheimischer Starter in 54:50 Minuten knapp vor Paul Burmeister (54:59 Std.) als Erster ins Ziel. Schnellste Frau war Sarah Wohlert (1:09,01 Std.) gefolgt von Anja Thiesen (1:09,15 Std.). Petra Hamann gewann die kürzeste Küstenlauf-Variante über 6,4 km in 36:32 Minuten vor Ulrike Böttcher aus dem Damper Laufteam (37:38 Min.). Der 17-jährige Nick Musann vom TSV Kappeln war hier der schnellste Akteur des Tages und ließ in 25:19 Minuten Max Triphaus (27:38 Min.) klar hinter sich.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 08.Sep.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen