zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : GTV reist zum Spitzenreiter

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Gettorfer treffen auf den noch unbesiegten THW III, während der MTV Dänischenhagen weiter in Personalnot ist.

Gettorf | Vor schweren Auswärtsspielen stehen der Gettorfer TV und der MTV Dänischenhagen in der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer. Der GTV muss beim bisher ungeschlagenen Spitzenreiter THW Kiel III antreten. Der MTV Dänischenhagen ist beim Vierten Preetzer TSV II zu Gast.


THW Kiel III – Gettor. TV   Sbd., 14.10 Uhr

Der Gettorfer TV hatte eine dreiwöchige Pause, sich von der deutlichen 26:31-Niederlage gegen den Heikendorfer SV zu erholen. „So richtig wissen wir nicht, was auf uns beim THW Kiel III zukommt“, sagt GTV-Spieler Steffen Augspach. Er weiß allerdings, dass es sich beim THW III um eine junge Mannschaft handelt, die handballerisch und athletisch sehr gut ausgebildet ist. In Kiel kommt auf den Gettorfer TV, bei dem auch noch nicht wieder alle Spieler fit sind, also eine ganz schwere Aufgabe zu.

Preetzer TSV II – MTV D’hagen    So., 17 Uhr

Auch der MTV Dänischenhagen hat weiterhin personelle Probleme. „Beide Trainer sind derzeit nicht da. Zudem haben wir weiterhin verletzte und kranke Spieler. Wir werden in Preetz voraussichtlich wieder mit einer Rumpftruppe antreten müssen“, sagt MTV-Betreuer Wolfgang Dubberke. Er versucht den Kader mit Akteuren der zweiten und dritten Mannschaften aufzufüllen, um in Preetz zumindest einige Wechselmöglichkeiten auf der Bank zu haben. Ob das reicht, um die Punkte einzufahren, ist fraglich.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen