Handball-Kreisoberliga : GTV mit klarem Aufwärtstrend

Der Gettorfer Marc Wernecke (v.) hat sich am Kreis durchgesetzt und wird von Kronshagens Bo Reimer gefoult, sodass es Siebenmeter gibt.
1 von 2
Der Gettorfer Marc Wernecke (v.) hat sich am Kreis durchgesetzt und wird von Kronshagens Bo Reimer gefoult, sodass es Siebenmeter gibt.

Abstiegsbedrohten Gettorfern gelingt 26:22-Heimsieg über Kronshagen II, während der MTV Dänischenhagen überraschend dem Vorletzten unterliegt.

von
21. Februar 2018, 06:00 Uhr

Gettorf | Der Ausgang der Spiele der beiden Handball-Kreisoberligisten aus dem Dänischen Wohld war an diesem Spieltag sehr überraschend. Der Gettorfer TV besiegte als Drittletzter den Tabellenfünften TSV Kronshagen II, während sich der klar favorisierte MTV Dänischenhagen beim Vorletzten FT Vorwärts Kiel deutlich geschlagen geben musste.


Gettorfer TV – Kronshagen II   26:22 (16:9)

Wie von GTV-Trainer Steffen Augspach erwartet worden war, brachten die Gäste eine Mischung aus A-Jugendlichen mit Oberligaerfahrung und alten Haudegen mit. „Die waren keineswegs schlecht aufgestellt. Aber wir haben es richtig gut gemacht“, sagt Augspach. Ein 7:0-Lauf sorgte nach 3:5-Rückstand für eine beruhigende 10:5-Führung. Auf dieser ruhten sich die Hausherren in einem körperbetonten Spiel aber nicht aus. Sven Schneider sorgte mit seinem vierten Tor für den 16:9-Halbzeitstand. Bis in die 45. Minute (23:16) hinein hielten die Hausherren den Vorsprung konstant. Dann kam Kronshagen etwas näher heran, da die Gettorfer im Angriff nicht mehr so erfolgreich abschlossen, wie noch in der Dreiviertelstunde zuvor. „Richtig eng wurde es aber nicht mehr“, weiß Augspach, der sich mit seinem Team in dieser Phase vor allem auf eine starke Torwartleistung von Jonas Goos verlassen konnte. Mehrfach war er entscheidend mit den Händen dran und ließ den etwas ins stocken geratenden Angriff daher nicht ins Gewicht fallen. „Ich habe zuletzt schon eine klare Aufwärtstendenz gesehen, die sich erneut bestätigt hat. Die Mannschaft arbeitet im Training und im Spiel super.“

Tore für den Gettorfer TV: Schneider (6), Herforth (1), Much (3), B. Lübker (4/2), Sebastian (1), Lenschau (3), Wernecke (3), Westphal (1), Henschel (4).


FT Vorwärts Kiel – MTV D’hagen    35:30 (18:16)

Das hatte sich die Mannschaft des MTV Dänischenhagen nun ganz anderes vorgestellt. Beim Tabellenvorletzten FT Vorwärts Kiel gab es für die Mannschaft von Trainer Jens Grabowski eine überraschende Fünf-Tore-Niederlage. Im gesamten Spiel lagen die Gäste nicht einmal in Führung und gerieten direkt mit mehreren Toren in Rückstand. Beim 20:20 (35.) durfte der MTV zwar wieder hoffen, doch die Kieler waren in ihren Aktionen einfach zwingender und setzten sich erneut ab. Auch wenn der MTV ersatzgeschwächt antrat, war es eine schwache Leistung.

Tore für den MTV Dänischenhagen: J. Waldeck (6), Burmester (5), Holzer (8), R. Waldeck (5), Weber (2), Kowalski (4/1).

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen