zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : GTV gewinnt Kellerduell gegen den TSV Altenholz III

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Gettorfer verbessern sich nach 25:23-Sieg auf Platz zehn. Der TSV Kronshagen II sagt die Partie beim MTV Dänischenhagen kurzfristig ab.

Gettorf | Im Kellerduell der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer setzte sich der Gettorfer TV in eigener Halle mit 25:23 (14:14) gegen den TSV Altenholz III durch und konnte sich auf Rang zehn vorschieben. TSV Altenholz III bleibt nach dieser Niederlage weiterhin Träger der Roten Laterne des Tabellenletzten. Der MTV Dänischenhagen wollte sich mit einem Sieg über den TSV Kronshagen II ins vordere Mittelfeld vorkämpfen. Aus diesem Vorhaben wurde nichts, denn der TSV Kronshagen II musste die Partie kurzfristig wegen Krankheit absagen. „Am Freitag informierte uns der Gegner darüber, dass ein Großteil der Mannschaft erkrankt sei“, erklärt MTV-Trainer Thomas Waldeck, warum die Partie gegen den Tabellennachbarn nicht statt fand. Ein neuer Termin steht noch aus.


Gettorfer TV – TSV Altenholz III        25:23 (14:14)

„Es war mehr Abstiegskrampf als Abstiegskampf“, berichtet GTV-Spieler Finn Hahnewald, der am Ende froh war, dass sein Team durch eine starke zweite Halbzeit den Kopf noch aus der Schlinge ziehen konnte. Im ersten Durchgang schenkten sich beide Teams nichts, keine Mannschaft konnte sich entscheidend lösen. Beim 14:14 wurden die Seiten gewechselt. „Wir sind dann leider schlecht aus der Kabine gekommen“, berichtet Hahnewald, dass sein Gettorfer TV die Gäste aus Altenholz erst einmal auf 14:17 enteilen ließ. „Die Mannschaft hat sich danach in der Abwehr zusammen gerissen“, spricht Hahnewald von einer nun stärkeren Deckung bei seinem Team. Das brachte auch im Angriff mehr Sicherheit. Allerdings dauerte es ganze elf Minuten, ehe den Gastgebern durch Brian Lübker das nächste Tor gelingen sollte. Ein wichtiger Faktor war, dass Gettorfs Sven Stolze die Manndeckung gegen Altenholz-Torjäger Andreas Sell aufmerksam spielte. Zudem überzeugte mit Marc Wernecke eine Leihgabe aus der zweiten GTV-Mannschaft mit drei Toren. Beim 22:19 (45.) führten die Hausherren wieder mit drei Toren, doch in der Schlussphase wurde es noch einmal ganz eng, als Altenholz’ Christoph Schneider auf 23:24 verkürzte. Sven Hägermann im TSVA-Tor parierte danach auch noch den Wurf von Brian Lübker, doch der Abpraller landete bei Lukas Lenschau, der den 25:23-Endstand besorgen konnte.


Tore für den Gettorfer TV: Lübker (7), Augspach (3), L. Lenschau (3), Wiese (3), Wernecke (3), Jöhnk (2), Carstensen (2), Sebastian und Stolze (je 1).

Tore für den TSV Altenholz III: Runge (9), Konzan (3), Sell (3), Grabowski (2), Hinz (2), Schneider (2) und Rost (2).


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen