Floorball Pokal : Grimma für Förde Deerns zu stark

Frederike Strahl (Förde Deerns; Mitte) nimmt es auf der linken Außenbahn gleich mit zwei Gästespielerinnen aus Grimma auf.
1 von 2
Frederike Strahl (Förde Deerns; Mitte) nimmt es auf der linken Außenbahn gleich mit zwei Gästespielerinnen aus Grimma auf.

In der 2. Runde des Floorball-Deutschland-Pokals der Frauen kassierten die Förde Deerns eine deutliche Heimniederlage gegen den Deutschen Vize-Meister.

shz.de von
22. Januar 2018, 06:00 Uhr

Gettorf | Die Floorballerinnen der Förde Deerns, einem Zusammenschluss aus TSV Neuwittenbek, Gettorfer TV, Kieler FK und Barkelsbyer SV, haben die große Überraschung verpasst. Die Gastgeberinnen mussten sich dem mehrfachen Deutschen Titelträger und aktuellen Vizemeister MFBC Grimma aus Leipzig in Gettorf deutlich mit 1:10 (0:3, 0:3, 1:4) geschlagen geben.

Die etwa 100 Zuschauer sahen trotz des hohen Ergebnisses ein interessantes Spiel, in dem aber deutlich wurde, dass ein Training alle zwei Wochen in Kiel-Mettenhof nicht ausreicht, um einen Bundesligisten zu stürzen. Da sich die Hallensituation auch in absehbarer Zukunft nicht verbessern wird, verzichten die Förde Deerns nach ihrer vorzeitigen Meisterschaft in der Regionalliga (EZ berichtete) auch auf den Aufstieg in die 1. Bundesliga und werden auch in der kommenden Saison wieder in der Regionalliga antreten.

Förde Deerns: S. Dethlefsen, Rzehak – Böhme, Kapteina, Hörning, Clausen, L. Walczak, K. Walczak, Li. Rathje, Biehl, Stöcks, Kaminsky, Gentz, Strahl, Le. Rathje, Suhren, Schröder.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen