Boxen : Glory Mayasi überzeugt auch international

Glory Mayasi bestand seine internationale Bewährungsprobe.
Glory Mayasi bestand seine internationale Bewährungsprobe.

Der Eckernförder BC78-Boxer Glory Mayasi hat in Kaltenkirchen seine internationale Feuertaufe mit Bravour bestanden.

shz.de von
06. Mai 2016, 06:00 Uhr

Eckernförde | Vor der stattlichen Kulisse von über 350 Zuschauern liefen die Eckernförder BC  78-Boxer Mallik Godje und Glory Mayasi beim 12. Ingo-Zobel-Boxcup zur Bestform auf. Sie sicherten dem Veranstalter, der Kaltenkirchener Turnerschaft, jeweils einen doppelten Punktgewinn.

Mit Bravour löste Glory Mayasi in der Weltergewichtsklasse seine erste internationale Herausforderung gegen Pawel Smagiel aus der polnischen Staffel von „Bombardier Gydnia“. Nach drei aktionsreichen Runden entschieden sich die Kampfrichter mit einem einstimmigen Votum für den BC 78-Boxer, der zur Freude seiner beiden Trainer Hartmut Jessen und Iwan Moor sowie dem begeistert mitgehenden Publikum ein wahres Feuerwerk der Boxkunst abbrannte.

Gut eingestellt war auch Mallik Godje im Landesduell gegen Kevin Wöhl (Kadgamala Heide). Der ebenfalls in der Weltergewichtsklasse bis 69 kg ausgetragene Kampf war von hoher Kampfmoral beider Protagonisten geprägt und sah als verdienten Punktsieger den Eckernförder Leistungsträger. Zu einem öffentlichen Sparringskampf stieg Achraf Godje gegen Alexis Valdez (Budokan Lübeck) in dass Seilgeviert. Er erntete mit seiner optisch ansprechenden Boxtechnik Szenenapplaus der fachkundigen Zuschauer.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen