zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : Gettorfer TV will den Anschluss nicht verlieren

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Während der GTV und Altenholz III an Sonnabend Heimspiele haben, wird der MTV Dänischenhagen dieses Wochenende nicht spielen.

shz.de von
erstellt am 13.Nov.2015 | 06:00 Uhr

Heimerfolge wollen der Gettorfer TV und der TSV Altenholz III in der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer einfahren. Der Gettorfer TV hat in eigener Halle den TSV Klausdorf zu Gast. Der TSV Altenholz III trifft auf die SG Kiel Nord. Eigentlich sollte auch der MTV Dänischenhagen bei Tabellenführer HSG Mönkeberg- Schönkirchen II am Sonnabend, ab 19.30 Uhr, spielen, doch der MTV Dänischenhagen hat drei Verletzte und sein Schiedsrichtergespann hat ebenfalls eine Ansetzung auf höherer Ebene bekommen, so dass die Partie verlegt wird.

TSV Altenholz III – SG Kiel Nord  Sbd., 14.45 Uhr

„Nach Dänischenhagen kommt nun das nächste Derby auf uns zu“, sagt der Altenholzer Spieler Torsten Kinzig. Die Gastgeber haben sich vorgenommen, die bisher makellose Heimbilanz weiter auszubauen. Die Altenholzer, die auf Christian Rost und Michael Adam verzichten müssen, schätzen die SG Kiel Nord als Gegner auf Augenhöhe ein. „Letztlich wird die Tagesform den Ausschlag geben“, meint Kinzig. Es werde darauf ankommen, wie gut sich seine Mannschaft die Kraft einteilen kann.

Gettorfer TV – TSV Klausdorf   Sbd., 18.30 Uhr

Gegenüber der knappen Niederlage in Preetz können die Gettorfer wieder auf eine volle Bank setzen. Zwar wird Torwart Julius Jöhnk diesmal fehlen, dafür sind aber Steffen Augspach und Finn Hahnewald wieder mit dabei. „Wir rechnen mit einem ausgeglichenem Spiel. Klausdorf hat sich bisher sehr gut geschlagen“, sagt GTV-Torwart Chris Dammann. Die Gettorfer wollen den Anschluss an die Spitze nicht verlieren.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen