zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga Förde : Gettorfer TV bricht in den Schlussminuten ein

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer musste sich der Gettorfer TV nach einer schwachen Leistung bei der SG Kiel Nord 25:31 geschlagen geben.

Gettorf | Eine äußerst unnötige Niederlage kassierte der Gettorfer TV im Nachholspiel der Handball-Kreisoberliga Förde bei der SG Kiel Nord. Die Gettorfer unterlagen mit 25:31 (11:14). „Diese Niederlage war vermeidbar. Wir haben an diesem Tag schlecht gespielt“, gesteht GTV-Spieler Steffen Augspach.

Die Gettorfer liefen schon in der ersten Spielhälfte frühzeitig einer Führung der Gastgeber hinterher. „Wir haben in der Deckung schlecht gestanden, uns nicht schnell genug bewegt und nicht fest genug zugepackt“, berichtet GTV-Rückraumspieler Augspach. Aber auch im Angriff lief es nicht wie erhofft. „Wir haben einfach über die Außenbahnen zu viele Chancen liegen gelassen“, bemängelt der GTV-Spieler. Der Gettorfer TV lief im ersten Spielabschnitt durchweg einer recht deutlichen Führung der Gastgeber hinterher und konnten erst kurz vor der Pause auf 11:14 verkürzen. Im zweiten Abschnitt versuchte der GTV noch einmal alles, um heranzukommen. „Es gelang uns, drei Mal bis auf ein Tor den Rückstand zu verkürzen. Aber der Anschlusstreffer wollte nicht fallen“, sagt Augspach. Sein GTV musste die Gastgeber in den letzten zehn Minuten wieder davon ziehen lassen.

Tore für den Gettorfer TV: Augspach (7), B. Lübker (3), Lukas Lenschau (3), Wiskandt (3), Lasse Lenschau (3), Sebastian (2), Schneider (2), Stolze und Steinweh (1).

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 14.Apr.2016 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen