Tanzen : Gettorfer Marie Dibbern und Jan-Moritz Nußbaum im Finale

Marie Dibbern und Jan-Moritz Nußbaum wurden Fünfte in der Landeswertung.
Marie Dibbern und Jan-Moritz Nußbaum wurden Fünfte in der Landeswertung.

Weniger als sechs Monate nach ihrem ersten Tanz-Wettkampf sind Marie Dibbern und Jan-Moritz Nußbaum (beide 17) ins Finale der Landesmeisterschaften eingezogen.

shz.de von
09. September 2015, 06:00 Uhr

Gettorf | Nicht einmal ein halbes Jahr nach ihrem ersten Start bei einem Tanzturnier sind Jan-Moritz Nußbaum und Marie Dibbern (beide 17 Jahre) vom Gettorfer TV in das Finale der Landesmeisterschaft der Hauptgruppe (Erwachsene) D in den Lateinamerikanischen Tänzen eingezogen.

Die Meisterschaft richtete der TTC Elmshorn in Klein Nordende als gemeinsame Landesmeisterschaften von Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern aus. 20 Paare waren gemeldet und der Tanzsportverband Schleswig Holstein stellte mit 15 Paare den größten Anteil.

Nach einer Zwischenrunde mit zwölf Paaren und dem Semifinale mit acht Paaren wurden die beiden Gettorfer in das sechspaarige Finale aufgerufen – zusammen mit den Hamburger Vertretern Grosser/Hauzinski (Club Saltatio) und vier Paaren des Veranstalters TTC Elmshorn. Die offene Wertung der fünfköpfigen Jury fiel sehr gemischt aus. Trotz diverser Wertungen zwischen 2 und 4 wurden Jan-Moritz Nußbaum und Marie Dibbern Sechste des Turniers und Fünfte in der schleswig-holsteinischen Landeswertung.

Trainer Martin Schumann bewertet das Abschneiden als besonderen Erfolg, da seine beiden Schützlinge aufgrund ihres Alters normalerweise auf Jugendturnieren starten, sich aber hier auch bei den Erwachsenen, der Hauptgruppe, bis ins Finale durchsetzten.

Hamburger Meister wurden Grosser/Hauzinski vom Club Saltatio, Landesmeister Mecklenburg-Vorpommern die Geschwister Fischer vom TSV Schwerin und Schleswig-Holstein-Meister das Paar Meyn/Bürger vom TTC Elmshorn.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen