zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : Gettorf beendet erfolgreiche Hinrunde

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

In der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer kam der Gettorfer TV zu einem 28:22-Heimsieg gegen den TSV Flintbek. Altenholz III punktete in Kiel, und Dänischenhagen war spielfrei.

Gettorf | Mit einem 28:22 (11:9)-Erfolg über den TSV Flintbek hat sich der Gettorfer TV in der Handball-Kreisoberliga der Männer in die Weihnachtspause verabschiedet. „Eine so erfolgreiche Hinserie haben wir seit Jahren nicht mehr bestritten“, freut sich GTV-Spieler Steffen Augspach über den fünften Tabellenplatz – in direkter Schlagweite auf Platz zwei. Mit Platz sechs, unmittelbar hinter den Gettorfern, haben sich die diesmal spielfreien Nachbarn des MTV Dänischenhagen eingereiht, die aber im Gegensatz zu den Gettorfern eine Partie weniger bestritten haben und an Minuszählern besser dastehen als der GTV. Erfolgreich schlägt sich auch Aufsteiger TSV Altenholz III. Nach dem 23:23 (12:14) bei der FT Vorwärts Kiel wird der TSV auf Rang sieben mit ausgeglichenem Punktekonto überwintern.


Gettorfer TV – TSV Flintbek    28:22 (11:9)

In der ersten Halbzeit tat sich der Gettorfer TV noch recht schwer. Nach dem 2:2 gelang es zwar, ein 6:3 vorzulegen, doch bis zur Pause konnte die Führung nicht weiter ausgebaut werden. Die Gäste waren gut auf den Gettorfer TV eingestellt und konnten den Rückstand zur Pause etwas auf 9:11 verkürzen. „Wir haben gleich nach dem Wechsel einen Riesenschritt nach vorne gemacht. Mit drei Toren in Folge haben wir uns auf 14:9 abgesetzt“, sagt GTV-Torwart Chris Damann. Das war quasi die Vorentscheidung. „Wir haben von da an das Spiel sicher kontrolliert, die Flintbeker auf Distanz gehalten und die Führung sichert über die Zeit gebracht“, spricht Damann von einem auch in der Höhe verdienten Erfolg.

Tore für den Gettorfer TV: Sebastian (6/5), Carstensen (5), Reins (4), B. Lübker (2), Schneider (2), Stolze (2), P.O. Lübker (2), Augspach (2), Lukas Lenschau, Lasse Lenschau, Wiskant (je 1).


FT Vorwärts Kiel – TSV Altenholz III     23:23 (14:12)

„Nach dem Spielverlauf war es ein gewonnener, gefühlsmäßig aber ein verlorener Punkt“, weiß TSV-Spieler Torsten Kinzig nicht so recht, wie er dieses Unentschieden einordnen sollte. Seine Mannschaft bestimmte in der Anfangsphase das Geschehen und führte bis zum 9:8 durchweg mit einem oder zwei Toren. „Wir haben uns dann einige Ballverluste geleistet, die Vorwärts nutzte und zu einer 14:12-Halbzeitführung wandelte.“ Dieser Rückstand prägte dann den zweiten Durchgang. „Uns gelang es lange Zeit nicht, den Ausgleich zu erzielen“, berichtet Kinzig. Die Gastgeber führten noch bis zum 23:22. Andreas Sell erzielte zwei Minuten vor dem Ende den Altenholzer Ausgleich. Beide Teams hatten danach noch die Chance, den Sieg für sich herbeizuführen, nutzen diese aber nicht.

Tore für den TSV Altenholz III: Sell (6), S. Offt (5), Rubin (3), Christ (3), Hinz (2), Runge (2) und Grabowski (1).

 

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 15.Dez.2015 | 16:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen