Fussball-Verbandsliga : Gegner machen keine Angst

Schinkels Cedric Lühmann (re.) möchte nach der Auftaktniederlage gegen den TSV Plön, hier mit Thore Schöning (li.), gegen Malente nun den ersten Sieg auf eigenem Platz einfahren.
Schinkels Cedric Lühmann (re.) möchte nach der Auftaktniederlage gegen den TSV Plön, hier mit Thore Schöning (li.), gegen Malente nun den ersten Sieg auf eigenem Platz einfahren.

Schinkel und Dänischenhagen treffen auf noch punktlosen TSV Malente und Eutin 08 II.

von
11. August 2018, 06:00 Uhr

Schinkel | Die heutigen Gegner der MTV Dänischenhagen und 1. FC Schinkel sind beide nicht gut in die Saison gestartet und haben noch keinen Punkt in der Fußball-Verbandsliga Ost eingefahren.


1. FC Schinkel – TSV Malente  Sbd., 15 Uhr
Die Mannschaft von FC-Trainer Daniel Lecht dürfte mit einer breiten Brust in das Spiel gegen den in dieser Saison bisher zweimal unterlegenen TSV Malente gehen. Am Mittwoch gelang es den Schinkelern mit dem TSV Kronshagen einen heiß gehandelten Meisterschaftskandidaten auf dessen Platz zu besiegen. Doch Lechte ist lange genug im Geschäft um zu wissen, dass es wenig förderlich ist, seine Spieler aufgrund eines Spiels abheben zu lassen. Gerade auf die richtige Einstellung kommt es gegen vermeintlich schwächere Gegner oft an. Doch Lechte ist überzeugt, dass sein Team in diesem Bereich auf dem richtigen Weg ist: „Wir haben, was die Einstellung betrifft, ein gutes Fundament gelegt. Auf diesem wollen wir nun aufbauen.“ Aufbauen ist wohl auch das Stichwort für heute, denn die Gäste dürften kaum das Spielgeschehen an sich reißen, sondern eher den Hausherren den Ball überlassen. „Sie werden uns über ihren schnellen Stürmer Tjark Schlegel überrumpeln wollen. Darauf müssen wir vorbereitet sein“, erklärt Lechte, der sich vor allem freut, dass die Stimmung nach dem überraschenden Coup gegen Kronshagen sehr gut ist. „Das wollen wir jetzt auch mit ins Spiel gegen Malente nehmen.“ Fehlen werden Kevin Gebkart, Michael Zepka und Andreas Junghans, dafür kehren Ramazan Kaya und Sasa Barbic in den Kader zurück.


EZ-Tipp: 3:0.

MTV Dänischenhagen – Eutin 08 II    Sbd., 15.30 Uhr
Kaum zu glauben aber wahr: Das Verletzungspech ist dem MTV auch in dieser Saison treu geblieben. Moritz Kauffmann riss sich unter der Woche wie es aussieht das hintere Kreuzband und bereits vor dem Spiel gegen RS Kiel verletzte sich Stefan Lapatzki beim warmmachen. Am 1. Spieltag erwischte es bereits Torben Wetzel und besonders schlimm Jonas Voth, der sich nahezu alle Bänder im Knöchel riss. „Wenn es so weiter geht, werden wir diese Saison 50 Spieler einsetzen“, nimmt es Trainer Frank Knocke gewohnt mit Galgenhumor. Gegen Eutin 08 II kehrt für Torwarttrainer Gerald Borchers Timo Klauke zwischen die Pfosten zurück. Trotz der personellen Sorgen ist dem MTV mit einem Sieg und einem Unentschieden ein guter Saisonauftakt geglückt. So soll es weitergehen, und vieles spricht dafür, denn die Gäste haben einen riesigen Aderlass hinter sich. Kurz vor Saisonbeginn hatte 08 nur sieben Spieler im Kader, konnte diesen aber mittlerweile noch auffüllen. Dennoch gab es mit 1:5 gegen Aufsteiger Comet eine Packung zum Saisonstart. „Egal wer bei Eutin spielt und ob Verstärkung aus der Liga kommt, wir wollen unser Spiel machen“, so Knocke, der zuletzt mit nur einem Stürmer anfing. „Da passten die Abstände nicht, deshalb werden wir wieder mit zwei oder drei Stürmern spielen“, verrät der MTV-Coach.

EZ-Tipp: 2:0.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen