Karate-Adventsturnier : Fuji Yama 15 Mal auf dem Podest

Leon Brencher (vorne) und Celina Ulrich (im Hintergrund) wurden bei ihrer Kata-Vorführungen der Altersklasse Jahrgang 2004 bis 2006 im Team FYE 1 Zweite.
Leon Brencher (vorne) und Celina Ulrich (im Hintergrund) wurden bei ihrer Kata-Vorführungen der Altersklasse Jahrgang 2004 bis 2006 im Team FYE 1 Zweite.

Beim großen Karate-Adventsturnier von Fuji Yama im Schulzentrum Süd kamen die 13 Talente des Ausrichters 15 Mal auf das Podest.

shz.de von
30. November 2016, 05:46 Uhr

Eckernförde | Knapp 150 Kinder im Alter bis zwölf Jahre aus 20 Vereinen waren beim traditionellen Adventsturnier des Karateverbandes Schleswig-Holstein (KVSH) im Schulzentrum Süd in Eckernförde am Start. Die vom Fuji Yama Eckernförde ausgerichtete Veranstaltung ist der Jahresabschluss des Landesverbands in der Kategorie Kata (Schattenkampf gegen imaginäre Gegner).

Das große Helfer-Team vom Fuji Yama hatte bereits am Vortag alles vorbereitet und die Halle entsprechend geschmückt. „Der Erlös der Cafeteria kommt der Fuji-Yama-Jugend zu Gute“, sagt Sportwart Andreas Frahm. „Wir feiern im kommenden Jahr unser 40-jähriges Bestehen – und das wollen wir natürlich auch mit unseren Kindern feiern.“

Pünktlich um 9 Uhr wurde das Turnier von der Jugendreferentin und Vorsitzenden des Jugendvorstands, Nina Brose, eröffnet. Karsten Schumacher, Leiter des Ausrichterteams, nutzte dabei die Gelegenheit, sich bei Edna Böttner, die die Geschäftsstelle des KVSH leitet, mit einem Präsentkorb für ihre Arbeit zu bedanken: „Edna ist die gute Seele des KVSH, immer zu erreichen und hat immer ein offenes Ohr für die Anliegen aller.“ In 20 Kata-Einzel-Klassen und 4 Kata-Team-Klassen traten danach die Karate-Talente an, um den Kampfrichtern ihr Können zu zeigen. Darunter waren auch 13 Kinder vom Fuji Yama Eckernförde, die sowohl im Einzel als auch im Team-Wettbewerb starteten – und das mit Erfolg.

„Der Fuji Yama Eckernförde führt den Medaillenspiegel mit sechs ersten, sechs zweiten und drei dritten Plätzen an“, beglückwünschte Brose vor der Siegerehrung den ausrichtenden Verein. „Das sind insgesamt 15 Platzierungen auf dem Siegertreppchen – und das mit nur 13 Kindern“, freut sich Fuji-YamaJugendwart Bennet Schumacher über den Erfolg seines Vereins.

Platzierungen

Einen 1. Platz holten sich Natalie Reinhard, Mathilda Nowotka, Orm Wöhler, Henry Nowotka, Emily Dobratz und Luke Brencher.

Ein 2. Platz ging an Bennet Yao, Lena Müller, Tjark Kundrun, Cathrine Schellenberg, das Team FYE 4 mit Henry Nowotka, Mathilda Nowotka und Orm Wöhler sowie an das Team FYE 1 mit Celine Ulrich, Leon Brencher und Emily Dobratz.

Auf dem 3. Platz landeten Celina Ulrich, das Team FYE 2 mit Tjark Kundrun, Bennet Yao und Peer Tobis sowie das Team FYE 3 mit Peer von Houwald, Morris Ipsen und Lena Müller.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen