zur Navigation springen

Tennis-Verbandsliga : Fleckeby schickt Gettorf in die Bezirksliga

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Im alles entscheidenden letzten Spiel setzte sich der SVF deutlich im Derby gegen den TC Gettorf durch und hielt damit die Klasse.

Fleckeby | Mit einem klaren 6:0 (4:0) im Abstiegs-Endspiel gegen Nachbar TC Gettorf schafften die Damen-30 des SV Fleckeby in einer Gruppe mit gleich drei Absteigern den Klassenerhalt in der Tennis-Verbandsliga. Die Derby-Niederlage bedeutete für Gettorf gleichzeitig den Abstieg in den Bezirk. Mit 3:11 Punkten blieb am Ende nur die Rote Laterne.

Gettorf kann gegen Fleckeby offenbar nicht gewinnen. Im immer wieder interessanten und umkämpften Derby ging es für beide Mannschaften um alles. Abstieg und Klassenerhalt – in Abhängigkeit der anderen Spielergebnissen war für beide Teams beides möglich. Die Gastgeberinnen zeigten sich in diesem Nervenspiel aber unbeeindruckter und dominierten überraschend deutlich. Schon nach der ersten Einzelrunde nach Erfolgen von Anja Suhr und Michaela Domeier war eine Vorentscheidung gefallen, standen die Gäste doch unter Siegpflicht. Anschließend machte Anna Blenckner mit einem deutlichen Sieg im Spitzeneinzel den Abstieg für die Gettorferinnen vorzeitig perfekt. Cornelia Büll setzte anschließend sogar noch einen drauf und drehte Satzrückstand und 1:4 noch in einen Sieg. Zwei Doppelerfolge beseitigten beim SV letzte Sorgen am Klassenerhalt.

Blenckner – Thoms 6:2, 6:1; Suhr – Eisenberg 6:2, 6:4; Büll – Sievertsen 6:7, 6:4, 10:6; Domeier – Junghans 7:5, 6:3; Blenckner/Büll – Thoms/ Junghans 6:1, 6:3; Suhr/Wülfing-Lausen – Sievertsen/Affeldt 6:2, 6:4.



Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert