zur Navigation springen

Bowling : Fineiß und Burmeister holen sich sechsten Mixed-Titel

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Neue Titelträger bowlen im Finale die zweitbeste Serie und setzen sich noch an die Spitze.

shz.de von
erstellt am 13.Apr.2016 | 06:00 Uhr

Gettorf | Bei den Bowling-Landesmeisterschaften im Mixed hatten sich zehn Gettorfer für das Finale qualifiziert und konnten dort Medaillenränge erkämpfen. Neue Titelträger wurden Anette Fineiß (Fortuna Kiel) und Sven Burmeister (BV Gettorf) mit 7084 Pins vor Yvonne Borgmeier/Oliver Reusch (BV Gettorf) mit 6932 Pins. Platz drei belegten Beate Jäger (Fortuna Kiel) und Ralf Jäger (BV Gettorf). Die ersten beiden Mixed haben sich für die Deutschen Titelkämpfe qualifiziert, die vom 25. Juni bis 2. Juli in Berlin stattfinden.

Für das Finale hatten sich die ersten 16 von insgesamt 29 Mixed-Teams ein Startrecht erkämpft. In Führung lagen Beate und Ralf Jäger vor Anette Fineiß sowie Sven Burmeister und Gabriela Sell (BV Kiel) und Rolf Stürmer (BV Harksheide). Mit der zweithöchsten Finalserie von 2380 Pins bowlten Fineiß/Burmeister konstant und gewannen damit zum sechsten Mal diesen Titel. Yvonne Borgmeier und Oliver Reusch bowlten die höchste Finalserie mit 2385 Pins und konnten sich von Rang sechs auf Rang zwei vorschieben – damit sicherten sie sich das zweite Startrecht zu den Deutschen Meisterschaften. Auf Rang drei kamen Beate und Ralf Jäger, die mit 2181 Pins im Finale nicht ihre normale Leistung abrufen konnten.

Beste Spielerin war Saskia Malz vom BC Fortuna Kiel mit 3405 Pins und einem Schnitt von 189,17 Pins pro Spiel. Bei den Herren erwies sich Sven Burmeister vom BV Gettorf mit 3705 Pins und einem Schnitt von 205,83 pro Spiel als bester Akteur.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen