zur Navigation springen

Laufsport : Festivalstimmung zwischen Fleckeby und Damp

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Altkreis-Teams können beim 12. Lauf zwischen den Meeren von Husum nach Damp erwartungsgemäß nicht ganz vorne mitmischen.

Damp | Jede Menge sportlicher Klasse, aber vor allem ganz viel Laufspaß und Teamgeist prägten die Stimmung beim 12. Lauf zwischen den Meeren, der einmal mehr in vielen Gemeinden Schwansens und ganz besonders am Ziel in Damp für Volksfeststimmung mit Gänsehaut-Atmosphäre sorgte. Insgesamt 788 Staffeln mit mehr als 7  000 Aktiven waren zwischen dem Husumer Hafen und dem Damper Ostseestrand unterwegs, um im Laufschritt das Staffelholz ihres Teams von einem Meer zum anderen Meer zu tragen.

Die Wolken, die beim morgendlichen Startschuss an der Westküste noch über dem großen Läuferfeld hingen, verflüchtigten sich im Laufe des Tages und bescherten den Teams wieder sonnige Lauferlebnisse auf den Etappen durch Schwansen. In Fleckeby, Gammelby, Hemmelmark und Waabs schlugen an den dortigen Wechselpunkten die Emotionen wie immer besonders hoch. Nachdem die Siegerstaffel vom o.t.n.-Lauflabor schon nach 5:12,02 Stunden die 95,5 km lange Distanz bewältigt hatte, und auch die schnellsten Damen aus der Staffel des Toyota-Auto-Centrums Lass in Rekordzeit von 5:50,32 Stunden alle Etappen abgespult hatten, feierten die letzten Teams erst nach rund elf Stunden ihren Zieleinlauf in den Abendstunden und konnten ohne Wartezeit zur Siegerehrung wechseln.

Laufasse und Hobbyläufer waren bei aller Unterschiedlichkeit im Tempo erneut von einer gemeinsamen Grundstimmung getragen und demonstrierten, dass Laufen auch ein echter Mannschaftssport sein kann. Mit dem Staffelstab in der Hand und dem Teamdress auf dem Leib war fast jedem Aktiven eine Extraportion Motivation anzusehen.

Dass Siege und Spitzenplätze nicht immer das Wichtigste sind, demonstrierten ausgerechnet die Läuferinnen und Läufer jenes Klubs, der dem Lauf zwischen den Meeren so seinen Stempel aufgedrückt hat wie kein anderer – und der etliche Male die Siegerpokale der Männer und Frauen von der Ostsee in die heimische Rhön mitnehmen durfte. Beim 12. Lauf zwischen den Meeren fehlten im Kampf um die Siege die gewohnten roten Trikots des SC Ostheim. Die Frauen und die Männer aus der nordbayrischen Läufer-Hochburg hatten dieses Mal nicht die personellen Ressourcen, um Teams mit Sieges-Ambitionen aufstellen zu können, aber sie mischten dennoch mit viel Spaß mit. „Im Moment häufen sich die Wettkampftermine, und einige unserer Läuferinnen können als junge Mütter auch nicht immer so eine lange Wochenendtour mitmachen“, erklärt Teamkapitänin Simona Greier die Aufstellungsprobleme der Ostheimer. „Uns war klar, dass wir nicht vorne mitmischen können. Aber wir wollten trotzdem nicht auf den Ausflug verzichten und haben uns daher entschieden, eine gemischte Staffel mit Männern und Frauen aufzustellen“, erklärten die Ostheimer, die sich mit ihrer Mixed-Crew immerhin noch als Neunte der Gesamtwertung in den Top-Ten behaupten konnten.

Mit Teamspirit und Heimvorteil versuchten auch rund 40 Staffeln aus dem Altkreis Eckernförde, das bestmögliche Ergebnis für ihr Team zu erzielen und dabei auch die Momente an der Strecke zu genießen. Spitzenplätze zu erzielen, war in den harten Konkurrenzen der verschiedenen Wertungen allerdings nicht leicht. Der Schulmannschaft der Eckernförder Peter-Ustinov-Schule gelang mit ihrem Team „Peter Ustinov läuft…“ nach 8:24,40 Stunden ein 9. Platz. Die Schulstaffel aus Louisenlund belegte den 14. Platz.

Das Ustinov-Schulteam sollte die einzige Crew aus dem Altkreis bleiben, die eine einstellige Platzierung erlaufen konnte. Die Damen des Eckernförder MTV verpassten die Top-Ten-Ränge und belegten nach 8:49,33 Stunden den 12. Platz. Im fast schon traditionell engen Vergleich mit den Laufklubs von der Schlei mussten sich die Eckernförderinnen hinter dem TSV Fahrdorf (9. in 8:43,01 Std.) und dem Borener SV (10. in 8:43,17 Std.) einsortieren. Die EMTV-Damen nahmen den Rennausgang sportlich. „Man muss auch gönnen können. Aber nur dieses eine Mal. Nächstes Mal drehen wir die Reihenfolge wieder“, formuliert EMTV-Läuferin Astrid Springfeld schon ein Ziel für 2018.

Der SV Fleckeby erkämpfte mit seinem Team den 51. Platz der Gesamtwertung. Die Läufer von der Schlei, die auf der 7. und 8. Etappe ein echtes Heimspiel hatten und beim Wechsel auf dem heimischen Waldsportplatz besonders laut angefeuert wurden, bewältigten den langen Weg zwischen Nord- und Ostsee in 7:09,55 Stunden. Nur wenig später folgten die Männer des Eckernförder MTV nach 7:12,14 Stunden auf dem 57. Platz.

ERGEBNISSE

Gesamtwertung

1. o.t.n Lauflabor 5:12,02 Std., 2. Denker & Wulf Windrunner 5:16,10, 3. Hannovers weisse Massai 5:17,32, 4. LG Zippels - Runaways 5:33,06, 5. Sport-Club Itzehoe Männer 5:43,35, 6. Borener SV 5:46,21, 7. Toyota Auto Centrum Lass 5:50,32, 8. SV Enge-Sande 5:57,16, 9. SC Ostheim/Rhön 5:59,17, 10. Airbus Design2 Run 6:02,11, 11. Spezialpionierregiment 164 Nordfriesland I 6:04,26, 12. wie geht es das Magazin das läuft 6:07,35, 13. LC Oase Hingstheide 1 6:09,24, 14. Team Holländers Hof 6:12,49, 15. Einsatzflottille 1 COE CSW 6:13,05, 16. LG Zippels - Runaways 6:13,40, 17. Airbus SG HH 6:17,07, 18. Escherich Architekt Roadrunnerteam 6:18,18, 19. Sasol Team 1 6:20,03, 20. Kenias letzte Reserve 6:21,32, 21. LG Eichsfeld Läufer Team 6:25,16, 22. Sport-Club Itzehoe Frauen 6:25,34, 23. Lubinus-Stiftung 6:33,50, 24. Evangelische Bank - Team 3 6:35,37, 25. BSG Berliner Feuerwehr 6:36,18, 26. LAV Husum 6:40,06, 27. Bewegungsfreunde Hamburg 6:41,09, 28. Deutsche Marine - Minentaucher 6:46,47, 29. TSV Hattstedt Lauftreff Männer 6:50,01, 30. AZF Unternehmensgruppe - s liner 6:52,34, 31. SV Enge-Sande 2 6:52,54, 32. Westmoreland - TSV Hürup 6:54,17, 33. Senvion Team Düchtig 6:54,32, 34. Alexander-von-Humboldt 6:56,30, 35. 1001 Strecken 6:57,22, 36. Hamburger Laufladen 6:58,06, 37. Oldie Team TSV Rendsburg 7:01,43, 38. French Touch 7:03,21, 39. Läuferteam TuS Jevenstedt 7:03,39, 40. ALG-VfL Bokel 1 7:04,37, 41. Altes Gymnasium Flensburg 7:04,45, 42. 8DA_Speed up 7:05,30, 43. Heideexpress Bomlitz 7:05,36, 44. Immelmänner I 7:05,46, 45. Dragons 1 7:06,00, 46. Heiwe-Team 7:07,31, 47. Die Staffel - Hamburg 7:08,22, 48. adidas Runners Hamburg 7:08,25, 49. Team Buxtehude 7:09,11, 50. Team Sport and Smile 7:09,39, 51. SV Fleckeby I 7:09,55, 52. Spezialpionierregiment 164 Nordfriesland II 7:10,04, 53. LG Zippels - Runaways 7:10,27, 54. MTSV Hohenwestedt 7:10,37, 55. WeVo 7:11,12, 56. Hobby Wohnwagenwerk 1 7:11,27, 57. Eckernförder MTV Herren 7:12,14, 58. Sportkameraden Marine Neustadt 7:13,52, 59. Spiridon-Club Bad Oldesloe 7:14,03, 60. Schleswig-Holstein Netz 1 7:14,36, 61. Justiz Flensburg 7:16,56, 62. NAK Roudrunners 7:17,15, 63. Globerunners 7:18,23, 64. akquinet runners 3 7:19,47, 65. Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Lauf-AG 7:20,22, 66. Hollingstedt Speed 7:21,59, 67. Globerunners - Next Generation 7:22,02, 68. LT Scharnebeck 7:23,06, 69. Lauftreff Jübek Speed 7:23,36, 70. ebbe & flut zaunsysteme 7:24,06, 71. Die Raffinierten 7:24,17, 72. Kreis SL-FL I 7:24,37, 73. SG Designa and Friends 7:25,04, 74. Netinsiders 7:25,08, 75. Hannover Runners 7:25,35, 76. Zimmerleute Kollektiv 7:26,35, 77. SV Enge-Sande Frauen 7:26,48, 78. Sasol Team 2 7:27,17, 79. Jogg Norris 1 7:27,30, 80. LaufLok NF 7:28,04, 81. Helios Ostseeklinik Damp 7:28,09, 82. SG Stern Auf Achse 7:29,27, 83. Pace Pack Runners 7:29,49, 84. Covestro I 7:30,27, 85. TuS Opladen 2 7:31,18, 86. Wittenseer Aktiv Team 7:31,24, 87. Tubinators 7:31,53, 88. Dea 7:32,27, 89. ...wie geschmiert... 7:32,43, 90. Kiel Oncology Network 2 7:33,28, 91. Hans Wagner Running Team 7:33,42, 92. Deliver Center Heros 7:35,02, 93. Last order 7:35,27, 94. Airbus SG HH2 7:35,36, 95. Geestrunners Beringstedt 7:37,08, 96. Test Runners 7:37,09, 97. Barmstedter Schneckenschubser 7:37,29, 98. Esr2 7:39,27, 99. French Frogs 7:39,30, 100. Saint Nazaire SA Hamburg 7:39,48.

Frauen

1. Toyota Auto Centrum Lass 5:50:32 Std., 2. Lubinus-Stiftung 6:33:50, 3. Team Sport and Smile 7:09:39, 4. LG Zippels - Runaways 7:10:27, 5. SV Enge-Sande Frauen 7:26:48, 6. Hans Wagner Lady Runners 7:53:58, 7. Happy Feet 2.0 8:31:18, 8. TSV Goldebek Frauen 8:35:53, 9. TSV Fahrdorf Ladys 8:43:01, 10. Borener SV 8:43:17, 11. TSV Brokstedt Powerfrauen 8:48:39, 12. Eckernförder MTV 8:49:33, 13. FSG Fuba Mädels 8:50:53, 14. Globerunners - die bessere Hälfte 8:57:26, 15. De Hüruper Deerns 8:58:25, 16. Dahlenburger Moorhühner 9:01:25, 17. Holla die Waldfeen 1 9:02:12, 18. Sweet Soles 9:07:11, 19. Wunderläufer 9:09:36, 20. Auf die Party kommt es an 9:10:59, 21. TSV Kappeln - Mannis Mädels 9:11:09, 22. Landfrauen bewegen das Land 9:13:10, 23. Tein flotte Deerns 9:15:51, 24. Sasol Team Laufperlen 9:17:30, 25. Helios Kliniken Dampwild Frauen 9:18:02, 26. TSV Hattstedt Seute Deerns 9:18:35, 27. Diako Nordfriesland Team 9:20:05, 28. Barmstedter Rennschnecken 9:22:08, 29. Knuds Flotte Mädels 9:25:46, 30. Die Heidschnucken 9:28:18.

Offene Wertung

1. o.t.n Lauflabor 5:12:02 Std., 2. Denker & Wulf Windrunner 5:16:10, 3. Hannovers weisse Massai 5:17:32, 4. LG Zippels - Runaways 5:33:06, 5. Sport-Club Itzehoe Männer 5:43:35, 6. Borener SV 5:46:21, 7. SV Enge-Sande 5:57:16, 8. SC Ostheim/Rhön 5:59:17, 9. LC Oase Hingstheide 1 6:09:24, 10. LG Zippels - Runaways 6:13:40, 11. Escherich Architekt Roadrunnerteam 6:18:18, 12. Kenias letzte Reserve 6:21:32, 13. LG Eichsfeld Läufer Team 6:25:16, 14. Sport-Club Itzehoe Frauen 6:25:34, 15. LAV Husum 6:40:06, 16. Bewegungsfreunde Hamburg 6:41:09, 17. Deutsche Marine - Minentaucher 6:46:47, 18. TSV Hattstedt Lauftreff Männer 6:50:01, 19. SV Enge-Sande 2 6:52:54, 20. Westmoreland - TSV Hürup 6:54:17, 21. 1001 Strecken 6:57:22, 22. Hamburger Laufladen 6:58:06, 23. Oldie Team TSV Rendsburg 7:01:43, 24. Läuferteam TuS Jevenstedt 7:03:39, 25. ALG-VfL Bokel 1 7:04:37, 26. Heideexpress Bomlitz 7:05:36, 27. Immelmänner I 7:05:46, 28. Dragons 1 7:06:00, 29. Die Staffel - Hamburg 7:08:22, 30. adidas Runners Hamburg 7:08:25.

Firmenwertung

1. Airbus Design2 Run 6:02:11 Std., 2. Spezialpionierregiment 164 Nordfriesland I 6:04:26, 3. wie geht es das Magazin das läuft 6:07:35, 4. Team Holländers Hof 6:12:49, 5. Einsatzflottille 1 Coe Csw 6:13:05, 6. Airbus SG HH 6:17:07, 7. Sasol Team 1 6:20:03, 8. Evangelische Bank - Team 3 6:35:37, 9. BSG Berliner Feuerwehr 6:36:18, 10. AZF Unternehmensgruppe - s liner 6:52:34, 11. Senvion Team Düchtig 6:54:32, 12. French Touch 7:03:21, 13. DA_Speed up 7:05:30, 14. Heiwe-Team 7:07:31, 15. Team Buxtehude 7:09:11, 16. WeVo 7:11:12, 17. Hobby Wohnwagenwerk 1 7:11:27, 18. Sportkameraden Marine Neustadt 7:13:52, 19. Schleswig-Holstein Netz 1 7:14:36, 20. Justiz Flensburg 7:16:56, 21. akquinet runners 3 7:19:47, 22. ebbe & flut zaunsysteme 7:24:06, 23. Die Raffinierten 7:24:17, 24. SG Designa and Friends 7:25:04, 25. Netinsiders 7:25:08, 26. Zimmerleute Kollektiv 7:26:35, 27. Sasol Team 2 7:27:17, 28. Helios Ostseeklinik Damp 7:28:09, 29. SG Stern Auf Achse 7:29:27, 30. Covestro I 7:30:27.

Schulwertung

1. Alexander-von-Humboldt 6:56:30 Std., 2. Altes Gymnasium Flensburg 7:04:45, 3. Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Lauf-AG 7:20:22, 4. Hangover Team 7:42:30, 5. Husum Danske Skole 7:48:54, 6. Lernwerft 7:51:59, 7. Stapelholm-Schule Erfde 7:53:19, 8. Fachschule für Betriebswirtschaft 8:11:13, 9. Peter Ustinov läuft 8:24:40, 10. GGS Mildstedt 8:31:11, 11. Danish Dynamite 8:31:54, 12. Auenwaldschule Böklund 8:31:56, 13. Walther-Lehmkuhl-Schule Neumünster 8:36:02, 14. Schule Stiftung Louisenlund 8:55:10, 15. Knüttel-Antonius-Schule 8:57:54, 16. Ea-Power 8:59:35, 17. 3KTS rennt 2 9:14:35.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen