Fussball-Verbandsliga : FC luchst Mitfavorit die Punkte ab

Dänischenhagens Stürmer Moritz Schomburg (re.) hat den Ball fest im Blick. Kiels Christopher Pries klärt jedoch mit dem langen rechten Bein.
Dänischenhagens Stürmer Moritz Schomburg (re.) hat den Ball fest im Blick. Kiels Christopher Pries klärt jedoch mit dem langen rechten Bein.

Dänischenhagen bleibt auch im zweiten Spiel unbesiegt, während der 1. FC Schinkel den TSV Kronshagen mit 2:1 besiegt und die ersten Saisonpunkte einfährt.

shz.de von
10. August 2018, 06:00 Uhr

Beim zweiten Saisonauftritt des Fußball-Verbandsligisten 1. FC Schinkel stimmte nicht nur die Leistung, sondern auch das Ergebnis. Die Mannschaft von Trainer Daniel Lechte überzeugte beim selbsternannten Mitfavoriten auf den Meistertitel TSV Kronshagen als Kollektiv und fuhr einen 2:1-Sieg ein. Der MTV Dänischenhagen kam im Heimspiel zu einem 1:1 gegen Rot-Schwarz Kiel.

TSV Kronshagen –
1. FC Schinkel    1:2 (0:1)

Es dauerte 20 Minuten, bis die Scharniere zwischen Fünfer- beziehungsweise Dreierabwehrkette reibungslos ineinandergriffen. Dann funktionierte das flexible taktische Konstrukt jedoch immer besser. Als dann Marcel Schultz eine Ecke einköpfte (31.), konnte es sich der FC noch etwas bequemer in der eigenen Hälfte machen. Jedoch sorgten die Gäste weiterhin für entlastende Konter, wie in Minute 79, als Nurtac Ergen Gegenspieler Lars Wethgrube kreuzte, zu Fall kam und einen Strafstoß zugesprochen bekam. „Den muss man nicht geben“, räumt Lechte fair ein, freute sich aber natürlich dennoch darüber, dass Ogodogbo zur Vorentscheidung verwandelte. Auch der zweite Elfmeter des Abends war diskutabel, wurde von Philipp Bahr verwertet, kam aus Sicht des TSV aber zu spät (88.). „Wir haben als Team besser funktioniert. Das fängt schon bei den Ergänzungsspielern an, die 90 Minuten lang mitgefiebert und so mitgeholfen haben, diesen Sieg zu holen“, sagt Lechte.

TSV Kronshagen: Burgemeister – Plüschke, Ceynowa, Kock, Wethgrube – Pals, Rixen – Heinrich (56. Bahr), Wiese (46. Zöchling), Zanoth – Behrens (71. Andres).
1. FC Schinkel: Gutsmann – Pleines (59. Lott), Akbaba, Schweimer, Bartels, Otto – Lühmann, Gebkart – Ergen (85. Kisogo) – Schultz (77. Osei), Ogodogbo.

SR: Dwinger (Todesfelde).

Zuschauer: 95.

Tore: 0:1 Schultz (31.), 0:2 Ogodogbo (79., FE), 1:2 Bahr (88., FE).


MTV Dänischenhagen – SSG RS Kiel     1:1 (0:1)

Bei stürmischen Böen spielte der Gastgeber in der ersten Halbzeit gegen den Wind und hatte damit sichtlich zu kämpfen. Dazu kam ein Gegner, der mit einer kompakten Abwehr und ballsicheren Spielern im Mittelfeld zunächst mehr vom Spiel hatte und die besseren Torchancen herausspielen konnte. Bereits in der 13. Minute zeichnete sich MTV-Torwart Gerald Borchers durch eine Parade nach einer Ecke aus. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war es immer wieder der Schlussmann, der das 0:0 hielt, bis auch er einmal machtlos war (28.). Stellungsfehler bei einem Konter ermöglichten es Joshua Will, die Gäste in Führung zu bringen. Mit dem Seitenwechsel veränderte sich auch das Spiel. Dänischenhagen mit Rückenwind stellte das System um und agierte spielfreudiger. Nach Großchancen von Lars Mischak und Moritz Schomburg erzielte Stephan Wendt in der 73. Minute nach einer Standardsituation den verdienten Ausgleichstreffer. „Wir mussten improvisieren, Stefan Lapatzki hat sich beim Aufwärmen verletzt und uns gehen langsam die Spieler aus. Von daher können wir mit einem Punkt zufrieden sein“, sagt MTV-Trainer Frank Knocke. Auch im Spiel hielt das Verletzungspech an, so musste Moritz Kauffmann bereits nach 19 Minuten mit Verdacht auf Kreuzbandriss ausgewechselt werden.


MTV Dänischenhagen:Borchers – Holtmann (82. Scherzinger), Ross (86. Sötje), Brües, Lamprecht – Bolz – Kauffmann (19. Petersen), Wendt, Mischak, Buck – Schomburg.

SSG Rot-Schwarz Kiel: Kalbhenn – Sitte, Sass, Pries, Demir – Wittstock, Schmidt, Schwertfeger (84. Nehren), Kannenberg – Will (64. Logemann), Töppe (74. Kirchhoff).
SR: Vogt (Reinfeld) – Z.: 100.
Tore: 0:1 Will (28.), 1:1 Wendt (73.).


zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen