Karate : Erwartet frühes Aus beim DM-Heimspiel

Sophie Schumacher ging bei der DM in Neumünster in der Kata-Leistungsklasse an den Start.
1 von 2
Sophie Schumacher ging bei der DM in Neumünster in der Kata-Leistungsklasse an den Start.

Sophie Schumacher scheitert in Neumünster in der ersten Runde, ist aber mit ihrer Leistung nicht unzufrieden.

von
12. April 2017, 06:00 Uhr

Neumünster | Für die Goosefelderin Sophie Schumacher sind Deutsche Meisterschaften im Karate nichts Außergewöhnliches. Bereits drei Mal nahm sie daran teil, doch am vergangenen Wochenende in Neumünster war es dann doch etwas Besonderes. „Es waren meine ersten Titelkämpfe in der Leistungsklasse. Und das beim Heimspiel in Schleswig-Holstein“, erklärt Sophie. Vorher war sie zwei Mal in der Kata-Jugendklasse am Start gewesen – jetzt erlebte sie, wie hart der Umstieg in den Erwachsenenbereich wird. Mit 5:0-Kampfrichterstimmen setzte sich in der ersten Runde ihre Gegnerin Roxanne Köhler aus Berlin durch. „Das kam nicht überraschend. Aber mit meiner Leistung bin ich trotzdem zufrieden. Das, was ich mit vorgenommen hatte, habe ich auch gut umgesetzt“, so Schumacher. Am 29. April geht es für das Fuji-Yama-Eckernförde-Talent mit einem Gastspiel beim international stiloffenen Turnier im dänischen Kolding weiter.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen