3. Handball-Liga : Erster Saisonsieg soll erzwungen werden

Anna Dethlefsen (am Ball) wird nach auskurierter Verletzung wieder im Kader der HG OKT stehen.
Anna Dethlefsen (am Ball) wird nach auskurierter Verletzung wieder im Kader der HG OKT stehen.

Die HG OKT tritt morgen beim TSV 1860 Travemünde an und will den ersten Liga-Sieg unter Trainer Sebastian Schräbler einfahren.

shz.de von
02. Oktober 2017, 06:00 Uhr

Owschlag | Am Dienstag, dem Tag der Deutschen Einheit, sind die Drittliga-Handballerinnen der HG OKT ab 16.30 Uhr beim TSV 1860 Travemünde zu Gast. Während die Handballspielgemeinschaft aus Owschlag, Kropp und Tetenhusen nach den ersten beiden Liga-Spielen mit einem Remis und einer Niederlage noch auf den ersten Saisonsieg wartet, sind die Travemünder mit einem Sieg und einer Niederlage auch nur unwesentlich besser aus den Startlöchern gekommen. Nicht nur deshalb sind die Gäste zuversichtlich, den ersten Erfolg landen zu können. „Die zurückliegende Trainingswoche ist gut gelaufen. Trotz des Wetters und der ersten Erkältungen hatten wir eine gute Trainingsbeteiligung, und alle haben voll mitgezogen“, berichtet HG-Co- und Torwarttrainer Torben Helmer. „Die Schwerpunkte lagen weiter darin, die Angriffstaktiken zu verfeinern, um die nötigen Automatismen zu entwickeln.“ Außerdem wurde der Feinschliff in der Deckung weiter vorangetrieben, da sich die Spielweise von Chefcoach Sebastian Schräbler durchaus ein wenig von seinem Vorgänger unterscheidet.

Die Travemünder werden von der HG OKT auf Augenhöhe taxiert. „Sie haben in der A-Jugend-Bundesliga schon etwas mehr Spielpraxis gesammelt“, gibt Schräbler zu bedenken. „Unsere Gastgeber verfügen über eine junge Mannschaft, die im Angriff noch Probleme hat, wenn sie ihre Tore nicht über schnelle Gegenstöße erzielen kann. Gegen eine kompakte Abwehr werden sie schnell nervös, was wir natürlich ausnutzen wollen. Wir müssen den Sieg erzwingen“, sagt Schräbler, der auch wieder auf die zuvor am Knie verletzte Anna Dethlefsen zählen kann.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen