Handball-Kreisoberliga : Erfolg im bedeutungslosen letzten Spiel

Dänischenhagens Lasse Burmester (re.) erzielte 10 der 32 MTV-Tore. Hier kommt Mönkebergs Philipp Raudzis zu spät.
Dänischenhagens Lasse Burmester (re.) erzielte 10 der 32 MTV-Tore. Hier kommt Mönkebergs Philipp Raudzis zu spät.

Dänischenhagen besiegt Mönkeberg-Schönkirchen III mit 32:29 im Nachholspiel und beendet die Spielzeit als Fünfter.

shz.de von
11. April 2017, 06:00 Uhr

Dänischenhagen | Mit einem 32:29 (20:11)-Erfolg im Nachholspiel über den Absteiger HSG Mönkeberg-Schönkirchen III beendete der MTV Dänischenhagen die Saison in der Handball-Kreisoberliga Förde der Männer erfolgreich. „Es war ein lockeres und faires Abschlussspiel“, freut sich MTV-Trainer Thomas Waldeck darüber, dass seine Mannschaft die letzte Begegnung vor heimischen Publikum trotz eines erheblichen personellen Engpasses für sich entschied. Der MTV konnte lediglich sechs Feldspieler für dieses Spiel aufbieten.

„Wir haben eine sehr konzentrierte erste Halbzeit gespielt“, sagt Waldeck. Sein Team führte nach 30 Minuten bereits deutlich mit 20:11. Nach der Pause schwanden beim MTV die Kräfte und das Team zeigte, warum es die meisten Gegentreffer der Liga kassierte. Sogar der Absteiger aus Mönkeberg brachte es im zweiten Durchgang auf 18 Treffer. Dänischenhagens Sieg war jedoch nicht mehr gefährdet. Unabhängig vom Ausgang dieser Partie stand sowieso schon fest, dass der MTV die Spielzeit als Fünfter abschließen würde.

Tore für den MTV Dänischenhagen: Burmester (10), Sievert (7), Döring (6/1), R. Waldeck (3), Weber (3) und Rudolf (3).


zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen