Fussball-Landesliga : Engelbrecht wird zum Kurzarbeiter

Leon Engelbrecht musste gegen Flensburg früh ausgewechselt werden.
Leon Engelbrecht musste gegen Flensburg früh ausgewechselt werden.

Eckernfördes Mittelfeldspieler hatte zuletzt zweimal Schuhprobleme, gegen IF Stern Flensburg klagte er über Kopfschmerzen.

img-20200528-144410_6aOxiklg.jpg von
07. Oktober 2018, 13:19 Uhr

Eckernförde | ●Kaputte Schuhe: Zwei Partien in Folge musste ESV-Mittelfeldspieler Leon Engelbrecht vorzeitig ausgewechselt werden. Der Grund war sowohl in Brunsbüttel als auch gegen den FC Reher/Puls der selbe: kaputte Schuhe. Gegen IF Stern Flensburg stand er wieder in der Startelf. „Ich glaube, er hat zum Glück noch mehrere Schuhe“, ist Trainer Maik Haberlag beruhigt. Allerdings musste der Mittelfeldspieler auch gestern wieder früher als geplant vom Feld. Diesmal wegen Schwindelgefühlen, die, so munkelt man, durch einen kuriosen Vorfall in der Kabine hervorgerufen wurden.

● Flexibel: In der bisherigen Saison spielte Franz Tuchen anfangs als Innenverteidiger, wurde dann jedoch in die Sturmspitze gestellt und überzeugte dort mit vier Treffern. Gegen Flensburg kam er früh von der Bank und war diesmal wieder in der Abwehr gefordert. „Vielleicht lag ich ja doch falsch mit der Einschätzung, dass er ein Stürmer ist“, sagt Trainer Haberlag nach Tuchens überzeugenden Auftritt grinsend.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen