Volleyball-Verbandsliga : EMTV will Siegchance gegen Lübeck nutzen

Liv-Maleen Rothenburger (li.) tritt mit dem EMTV in Lübeck an.
Foto:
1 von 2
Liv-Maleen Rothenburger (li.) tritt mit dem EMTV in Lübeck an.

Die Eckernförderinnen treten Sonnabend bei der Lübecker TS II an.

shz.de von
10. November 2017, 06:00 Uhr

Am Sonnabend müssen die Volleyball-Damen des Eckernförder MTV erneut auswärts antreten und sind bei der Lübecker TS II gefordert.

Der Gegner ist im Mittelfeld der Verbandsliga platziert und könnte für die Eckernförderinnen, bei guter Tagesform, in Reichweite sein. In der letzten Saison konnten beide Mannschaften jeweils eine Partie für sich entscheiden. „Nachdem wir uns zuletzt gegen starke Gegner gut präsentiert haben, bleibt nun abzuwarten, ob dieses Niveau auch in Spielen abgerufen werden kann, bei denen eine Siegchance bestehen könnte“, sagt Eckernfördes Trainer Hardy Maaß.

Personell kann der langjährige Coach des Teams wohl auf den Kader der vergangenen Spieltage zurückgreifen. Das Match wird am Sonnabend gegen 17 Uhr in der Holstentor Gesamtschule (Wendische Str. 55) angepfiffen.


EMTV: Braun, Carstensen, Hagedorn, Krüger, Masuch, L. Rothenburger, M. Rothenburger, Wittmüss.


zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen