Volleyball : EMTV-Volleyballerinnen mit Sieg und Niederlage

1571240_2628960_2018103100029

In der Volleyball-Verbandsliga der Frauen kam der EMTV zu einem Sieg und einer Niederlage.

shz.de von
06. November 2018, 16:12 Uhr

Eckernförde | Dank einer überwiegend guten Leistung, konnten die Verbandsliga-Volleyballerinnen des Eckernförder MTV einen etwas überraschenden 3:2 (25:22, 25:21, 13:25, 19:25, 15:11)-Sieg gegen den Kieler TV III einfahren, musste sich aber danach Tabellenführer Wiker SV II 0:3 (17:25, 19:25, 15:25) geschlagen geben.

Der EMTV startete engagiert in die erste Partie. Auch wenn nicht alles wunschgemäß lief, zeigten sich die Eckernförderinnen vor allem im Angriff deutlich verbessert. Nach spannendem Verlauf konnte sich der EMTV auf 22:17 absetzen, ehe Liv Rothenburger mit zwei Angriffspunkten und einem Ass, den Satzgewinn sicherte. Im zweiten Durchgang lief der Gastgeber einem frühen Rückstand (6:12) lange erfolglos hinterher. Vor allem Merle Carstensen und Rothenburger konnten aber regelmäßig punkten. Mit einem starken Endspurt wurde so die 2:0-Satzführung erzwungen. Im dritten Satz kam ein unerklärlicher Bruch ins EMTV-Spiel. Viele Aktionen wurden zu zaghaft ausgeführt.Eine hohe Fehlerquote in der Annahme besiegelte den klaren Satzverlust. Dieser Trend setzte sich auch im folgenden Abschnitt fort. Die Einwechslungen von Melanie Köhn und Maren Viebrock , beim Stande von 11:19, brachten neuen Schwung ins Team. Beide setzten wichtige Akzente, der Satz konnte jedoch nicht mehr gedreht werden. Mit diesen neuen Impulsen bestimmte der EMTV aber Satz fünf. So konnte der Matchgewinn eingefahren werden.

Danach stand der EMTV dem Tabellenführer gegenüber. Er brauchte einige Zeit (2:8), um sich an das druckvolle Spiel des Gegners zu gewöhnen. In der Folge war der Satz ausgeglichen, doch trotz guter Leistung, konnte der Rückstand nicht verkürzt werden. Im zweiten Durchgang schnupperte der EMTV bis zum 19:22 am Satzgewinn, konnte sich aber nicht belohnen. Im Anschluss war der Widerstand dann gebrochen und die Wikerinnen sicherten sich souverän den Matchgewinn.

EMTV: Braun, Carstensen, Grewe, Köhn, Mau, Sh.Merkelbach, St.Merkelbach, L.Rothenburger, M.Rothenburger, Tebben, Viebrock, Wittmüss

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen