zur Navigation springen

Volleyball-Verbandsliga : EMTV überwintert als Tabellen-Schlusslicht

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Mit drei U17-Spielern angereist, zeigten die Eckernförder Volleyballer in Kiel eine ordentliche Leistung, verloren aber dennoch mit 0:3.

Durchaus achtbar haben sich die Volleyballer des Eckernförder MTV zum Abschluss der Verbandsliga-Hinrunde beim TuS Hasseldieksdamm/ Mettenhof geschlagen. Trotz der 0:3 (12:25, 25:27, 19:25)-Niederlage konnte das Team von Trainer „Hardy“ Maaß über weite Strecken die Erwartungen erfüllen, überwintert jedoch auf dem letzten Tabellenplatz.

Durch die zahlreichen Ausfälle musste Maaß gleich drei U17-Spieler aufstellen, sodass die Erfolgsaussichten minimal erschienen. Dieses bestätigte sich auch im ersten Durchgang, als nach ausgeglichenem Start die Gastgeber das Match dominierten und auf 19:10 davonzogen. Zu viele Eigenfehler und nur halbherzig vorgetragene Angriffe ließen den EMTV nicht ins Spiel kommen. Mit Beginn des zweiten Durchganges stabilisierten sich die Eckernförder. Während Mads Kruse sein Debüt auf der Zuspielposition von Anfang an überraschend souverän meisterte, wurde nun auch Elvin Martinovic immer selbstbewusster und punktete regelmäßig. So konnte, dank einer Aufschlagserie von Samuel Levin, der 11:17-Rückstand egalisiert werden. Beim 25:24 hatte der EMTV dann sogar einen Satzball, der leider ungenutzt blieb. Etwas unglücklich musste kurz darauf der 0:2-Satzrückstand hingenommen werden. Dies brachte den EMTV kurzzeitig aus dem Rhythmus – und mit 2:11 in Rückstand. Doch in der Folge knüpften die Eckernförder wieder an ihre guten Leistungen an. Mit großem Engagement kämpfte sich das Team nochmals auf 19:22 heran, ehe sich doch das konstantere Spiel der Kieler durchsetzte. Nach der misslungenen Hinrunde hofft Maaß, dass er zum Rückrundenstart am 17. Januar wieder den Großteil des Kaders zur Verfügung hat.

EMTV: Dum, Haffner, Hansen, Kruse, Martinovic, Leipelt, Levin, Radomski.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 07.Dez.2015 | 16:36 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen