Handball-Kreisoberliga : EMTV in Topform: Nächster Neun-Tore-Sieg in Lindewitt

Fabian Huth kommt geflogen: Der Eckernförder war mit seinen zehn Toren in Lindewitter erfolgreichster Werfer.
Fabian Huth kommt geflogen: Der Eckernförder war mit seinen zehn Toren in Lindewitter erfolgreichster Werfer.

Eckernförder gehen nach 33:24-Erfolg als Tabellendritter in die Winterpause.

Avatar_shz von
16. Dezember 2017, 06:00 Uhr

Lindewitt | Zum Abschluss der ersten Halbserie zwei Auswärtsspiele in Folge und beide mit neun Toren gewonnen. Der Eckernförder MTV präsentierte sich im Jahresendspurt in bester Form. Trotz der späten Anwurf-Zeit von 20.45 Uhr am Donnerstag gelang dem EMTV beim Tabellensiebten, TSV Lindewitt, mit 33:24 (15:9) ein Start-Ziel-Sieg, der mit Rang drei den direkten Anschluss an die Tabellenspitze der Kreisoberliga Nord+Nordsee bedeutet.

Dass die Lindewitter die Partie beileibe nicht herschenken wollten, wurde schon deshalb deutlich, dass die Unparteiischen Kai Lööck und Rainer Block gegen die Heimmannschaft sechs Zeitstrafen verhängten, gegen EMTV nur eine. Der mit zehn Toren erfolgreichste Eckernförder, Fabian Huth, eröffnete den Torreigen und bis zum 7:7 (18.) konnten die Platzherren die Begegnung noch offen gestalten. Dann aber setzten sich die Ostseestädter zunächst mit drei Toren (10:7) ab, ehe es mit einem deutlichen 15:9 in die Pause ging.

Nach dem Wiederanpfiff erhöhte das Team von Eckernfördes Trainer Heiner Petersen die Dominanz und als Dennis Kroniger mit dem 300. Saisontor das 21:11 (39.) erzielte, war eine Vorentscheidung gefallen. In der Folgezeit verwaltete der EMTV sein komfortablen Vorsprung und am Ende verlies man als 33:24-Sieger die Halle.

Am kommenden Donnerstag hat der Eckernförder MTV ab 20.30 Uhr im Rahmen des Kreispokals den HC Treia/Jübek II in der Wulfsteerthalle zu Gast, ehe im Anschluss die verdiente Weihnachtsfeier begangen wird. Am Sonnabend, 20. Januar 2018 wird die Saison ab 17 Uhr in der Wulfsteerthalle mit dem Spitzenspiel gegen den Tabellenführer IF Stjernen Flensborg fortgesetzt.


Eckernförder MTV: C. Heldt, Mertens, Wischer – Riesen (1), Andreas (5), Glowalla (1), M. Heldt (7), Kroniger (6/2), F. Huth (10), Böttcher, Sothmann (3), Fleischmann.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen


Nachrichtenticker