Handball-Kreisoberliga : EMTV hat zweiten potenziellen Aufsteiger in Folge zu Gast

In der Handball-Kreisoberliga hat der EMTV den zweiten potenzieller Aufsteiger nacheinander zu Gast.

shz.de von
03. Februar 2017, 06:00 Uhr

Hat der Eckernförder MTV am 15. Spieltag der Handball-Kreisoberliga Nord+ Nordsee nach der SG Pahlhude/Tellingstedt mit dem TSV Sieverstedt eventuell den zweiten Aufsteiger zu Gast? Am Sonnabend, ab 17 Uhr, steht in der Wulfsteerthalle die Begegnung gegen jene Sieverstedter auf dem Programm, die den Eckernfördern im Hinspiel nach drei Siegen mit 25:30 die erste Niederlage beibrachten und damit von der Tabellenspitze stürzten. Von daher hat der Eckernförder MTV noch eine Rechnung mit den Dithmarschern offen.

Diese zu begleichen wird allerdings schwierig, denn das Team von TSV-Trainer Peter Jordans wird, wie im Hinspiel, mit ihren hochklassigen A-Jugendlichen aus der Spitzengruppe der Ober- und Schleswig-Holstein-Liga, antreten. „Es wird sehr schwer für uns. Diese Konstellation ist für Vereine, die diese Möglichkeit nicht haben, sehr unangenehm. Das haben bereits andere Teams leidvoll erfahren“, sagt EMTV-Trainer Heiner Petersen, der für diese Variante des Einsatzes junger Spieler in unterschiedlichen Klassen an einem Wochenende kein Verständnis hat.

Obwohl die Einsätze von Thorben Sothmann und Christian Levien noch fraglich sind und zudem Christian Carstensen nicht mit dabei sein kann, verfügt der EMTV-Coach über eine gute Mannschaft mit spielstarken Akteuren, die um die Punkte kämpfen werden.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen