zur Navigation springen

EMTV-Damen mit schwerem Auftaktgegner

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Heute starten die Volleyball-Damen des Eckernförder MTV in die neue Verbandsligasaison. Nach dem guten Abschneiden in der vergangenen Spielzeit, muss das Team sich nun wohl nach unten orientieren. Von den zehn Spielerinnen, die den Kader bildeten, stehen Trainer Hardy Maaß nur noch vier zur Verfügung. „Mit einem Neuzugang, und mehreren Spielerinnen aus der eigene Jugend, ist somit der Klassenerhalt das erklärte Ziel“, sagt Maaß. Ihm kommt es ganz gelegen, das mit dem Vizemeister Wiker SV II ein starker Gegner zum Auftakt gegenübersteht, um in den Wettbewerbsmodus zu gelangen. Aufgrund der späten Sommerferien blieben lediglich zwei Wochen, um die Neuformierung einzuleiten. Da an den ersten Spieltagen keine Spielerinnen aus der zweiten Mannschaft eingesetzt werden dürfen, ohne sich festzuspielen, wird der EMTV wohl nur mit sieben Spielerinnen nach Kiel fahren. Das Spiel beginnt um etwa 17 Uhr in der Iltishalle (Preetzer Straße 30).

Abgänge: Maren Viebrock, Anna Leipelt (Rückzug aus Ligaspielbetrieb), Sharon Merkelbach (puasiert), Anjuli Mau, Franziska Köhn (Ausland), Marisha Schütte (Studium).
Zugänge: Jennifer Mazuch (zugezogen), Leoni Krüger, Liv Rothenburger, Merle Carstensen (alle eigene Jugend).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen