Volleyball-Verbandsliga : EMTV beim Kieler TV III in klarer Außenseiterrolle

Dörte Wittmüss (am Ball) wird am Sonnabend EMTV-Chefcoach „Hardy“ Maaß beim Kieler TV III vertreten.
Dörte Wittmüss (am Ball) wird am Sonnabend EMTV-Chefcoach „Hardy“ Maaß beim Kieler TV III vertreten.

Die Eckernförderinnen reisen ohne ihren Trainer als Vorletzter zum Tabellenzweiten Kieler MTV III.

shz.de von
26. Januar 2018, 06:00 Uhr

Eckernförde | Am 14. Spieltag der Volleyball-Verbandsliga der Frauen ist der Eckernförder MTV am Sonnabend zu Gast beim Kieler TV III. Beginn in der Gymnasialhalle in Elmschenhagen ist um 15 Uhr.

Die Ausgangslage ist klar – und könnte unterschiedlicher kaum sein, denn der Tabellenzweite erwartet den Vorletzten. Bereits im Hinspiel in eigener Halle musste sich der EMTV deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Während die Eckernförderinnen im ersten Satz (19:25) noch einigermaßen mithalten konnten, wurde es danach immer deutlicher bis zum 6:25 im dritten Satz.

Neben dem ohnehin schon ungleichen Kräfteverhältnissen kommt für die Eckernförderinnen auch noch erschwerend hinzu, dass Trainer „Hardy“ Maaß die Mannschaft nicht coachen kann, da er im Urlaub ist. Zusätzlich werden Maren Viebrock (Urlaub), Jenny Masuch (Arbeit) und Melissa Brinkmann (U20-Qualifikation) nicht mit dabei sein können. Ein Einsatz von Anja Braun (Schulter) steht noch auf der Kippe. „Damit werden wir lediglich zu Sechst und ohne gelernte Zuspielerin nach Kiel fahren“, sagt Dörte Wittmüss, die die Aufgaben von Maaß mit übernehmen wird. „Wir müssen uns deshalb eingestehen, dass wir beim KTV III wohl nichts holen werden. Es geht für uns deshalb in erster Linie darum, mit Spaß an die Sache heranzugehen.“

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen