zur Navigation springen

Ecktown-Team wird Vize-Meister

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

von
erstellt am 06.Okt.2017 | 06:00 Uhr

Nach der Teilnahme des Ecktown-Teams an der Weltmeisterschaft nur ein Wochenende zuvor, starteten nun gleich drei Rock’n’Roll-Formationen der TSG Blau-Gold Eckernförde in Flensburg in den Wettbewerb um den Norddeutschen Meistertitel.

Den Anfang machten die Ecktown-Kids in der Girl-Klasse. Sie präsentierten erstmals ihre neue Choreografie zur Musik von ABBA. Durch kurzfristige Ausfälle musste die Mannschaft am Abend zuvor noch umgestellt werden. Dadurch zeigten sich einige Unsicherheiten, sodass die Kids auf Platz 6 landeten. Der Titel ging an die Dancing Angels aus Flensburg. Trainer Jan von Horsten war dennoch zufrieden mit der Leistung, die bei fehlerfreier Präsentation noch viel Potenzial nach oben bietet.

In der Lady-Klasse wurde das Ecktown-Team, wie bereits vor dem WM-Auftritt, wieder vom Pech verfolgt. Während der Stellprobe verletzte sich eine Tänzerin am Fuß und musste ins Krankenhaus. Innerhalb kürzester Zeit musste die Choreografie von 16 auf 15 Tänzerinnen umgestellt werden. Dies meisterten die routinierten jungen Frauen des Teams aber gut. Ein minimaler Fehler verhinderte jedoch eine bessere Platzierung als Rang 3, nur knapp einen Punkt hinter den Norddeutschen Meistern aus Flensburg.

Den Abschluss bildete die Masterformation der TSG, welche nach längerer Turnierpause ihre neuen Akrobatiken zeigen wollte. Der Zirkussalto rückwärts gelang mit Bravour, während der Propeller, eine Rotationsfigur, noch nicht von allen vier Paaren fehlerfrei ausgeführt wurde. Platz 3 hinter den Mannschaften aus Flensburg und Iserlohn war für die Mannschaft jedoch ein zufriedenstellendes Ergebnis.

Für alle Formationen heißt es nun fleißig weiter trainieren, denn bereits am kommenden Sonnabend tanzen die Ecktown-Kids bei der Europameisterschaft der Girl-Formationen in Prag, und Ende Oktober geht es für alle Teams nach Worms zur Deutschen Meisterschaft.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen