VOLLEYBALL-VErbandsliga : Eckernförder Volleyballerinnen starten nach fünfwöchiger Pause in die zweite Saisonphase

Eckernfördes Dörte Wittmüss will, wie hier gegen Itzehoe, auch gegen den Kieler TV III versuchen, den Ball am gegnerischen Block vorbei zu schmettern.
Eckernfördes Dörte Wittmüss will, wie hier gegen Itzehoe, auch gegen den Kieler TV III versuchen, den Ball am gegnerischen Block vorbei zu schmettern.

Nach fünf Wochen Pause geht es für die Volleyballerinnen des Eckernförder MTV gleich gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Kieler TV III.

shz.de von
19. November 2015, 18:06 Uhr

Nach fünfwöchiger Punkspielpause starten die Volleyballerinnen des Eckernförder MTV in die nächste Phase der Verbandsligasaison. Sie müssen sich am Sonntag mit dem noch ungeschlagenen Tabellenführer messen.

Der Kieler TV III startete in der vergangenen Saison noch als SpVg Eidertal Molfsee in der Regionalliga und hat sich nach dem Klassenerhalt freiwillig in die Verbandsliga zurückgemeldet. Ob noch viele Spielerinnen aus dem Team dabei sind, weiß EMTV-Trainer Maaß jedoch nicht, da er bisher keine Gelegenheit hatte, den Gegner zu beobachten. Dieses lässt sich aber am Sonntag nachholen, da zunächst die Partie zwischen dem Kieler TV III und VG Flensburg-Adelby angesetzt ist. Beim EMTV werden Marisha Schütte, Saskia Hagedorn und Juliane Seweryn nicht zur Verfügung stehen, doch verbleiben neun weitere Spielerinnen, die durchaus in der Lage sind, dem Spitzenreiter Paroli zu bieten.

„Die Kielerinnen werden sich wohl vor allem beim Aufschlag und im Block sehr stark präsentieren“, vermutet Maaß. Sollte jedoch die Annahmeleistung des EMTV stimmen, müsste das Team in der Lage sein, mit variablem Angriffsaufbau zu punkten und das Match eventuell offen zu gestalten. Die Partie wird gegen 13 Uhr in der Berufsschulhalle (Gellertstraße) angepfiffen.


EMTV: Braun, Heyn, Holmer, Köhn, Leipelt, Mau, Merkelbach, Viebrock, Wittmüss

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen