Gerätturnen : Eckernförder sind gut vorbereitet

Einen starken Auftritt lieferten die EMTV-Gerätturner ab. Vorne v. li.: Hannes Pries, Julius Helbig und Fredrik Christiansen (liegend). Hinten v. li.: Finn Ole Heuer, Simon Tetzner, Bennet Pries, Lauri Budke, Jon Wurm und Trainer Marco Sawall.
1 von 3
Einen starken Auftritt lieferten die EMTV-Gerätturner ab. Vorne v. li.: Hannes Pries, Julius Helbig und Fredrik Christiansen (liegend). Hinten v. li.: Finn Ole Heuer, Simon Tetzner, Bennet Pries, Lauri Budke, Jon Wurm und Trainer Marco Sawall.

Insgesamt 36 Turner nehmen am „Eckernförder Pokal“ teil. EMTV-Talente zwei Wochen vor der Landes-Mannschaftsmeisterschaft gut in Form.

von
06. März 2018, 06:00 Uhr

Eckernförde | Marco Sawall, Trainer der Gerätturner im Eckernförder MTV, erlebte am Sonntag gleich einige Überraschungen. Er hatte zusammen mit seinem Team ein Pokalturnier auf die Beine gestellt und dazu männliche Turner aus insgesamt fünf Vereinen eingeladen.

Die erste Überraschung war die positive Resonanz im allgemeinen, die zweite, dass vor allem die älteren Jahrgänge auch gut besetzt waren. Und zum dritten, dass das Turnier deutlich schneller über die Bühne ging als erwartet. Bis 17 Uhr war die Gudewerdthalle für die Turner reserviert, aber bereits um 13 Uhr liefen alle 36 Teilnehmer zur Siegerehrung unter dem Applaus der Zuschauer ein.

Der Grund, weshalb der EMTV diesen „Eckernförder Pokal 2018“ ausrichtete, lag vor allem in den anstehenden Landes-Mannschaftmeisterschaften. „Ich wollte die Jungs einfach nochmal unter Wettkampfbedingungen sehen, denn so etwas kann man nicht trainieren“, sagt Sawall. So kommt es eben durchaus vor, dass im Training eher unscheinbare Turnier im Wettkampf plötzlich aufblühen. Zudem wollte sich der EMTV-Coach auch ein Bild von seinen Schützlingen machen, denn zwei Geräte hatte er gedanklich für die anstehende Meisterschaft noch nicht endgültig besetzt. „Die Leistungen waren insgesamt sehr gut. Damit bin ich zufrieden“, sagt Sawall. Allerdings dämpft er die Erwartungen für die Landes-Mannschaftsmeisterschaft am 18. März in Norderstedt. Der EMTV nimmt erstmals mit einer Mannschaft teil und wird wohl nicht um die Treppchenplätze mitturnen können. „Vom Schwierigkeitsgrad her werden wir aber ähnlich wie die Konkurrenz turnen“, sagt Sawall. Jon Wurm, Finn Ole Heuer und Lauri Budke siegten in ihren Altersklassen und auch die restlichen EMTV-Youngster konnten überzeugen und sich ganz vorne platzieren.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen