zur Navigation springen

Eckernförder MTV weiter mit Chance auf Top Ten

vom

Dritte von vier Stationen der Triathlon-Landesmannschaftsmeisterschaft im Rahmen des 25. Kieler Förde-Triathlons

Kiel | Die Triathlon-Landesliga erlebt in ihrer zweiten Saison einen spannenden Kampf um die Spitzenplätze. Nach drei von vier Wettkämpfen der Serie um die Landes-Mannschaftsmeisterschaft gehen die Damen des Triathlon-Teams Südtondern und die Männer der LAV Husum mit knappem Vorsprung als Spitzenreiter ins Saisonfinale am 1. September in Norderstedt.

Mit dem Kampf um die Spitzenplätze haben die beiden Teams des Eckernförder MTV nichts zu tun. Doch auch wenn es für die erste Riege des EMTV maximal um eine Top-Ten-Platzierung geht, zeigen die Männer aus der Ostseestadt leidenschaftlichen Einsatz. Zusätzliche Würze erhält der Kampf um Platz zehn dadurch, dass mit dem Borener SV ausgerechnet ein Lokalrivale der Hauptkonkurrent und direkte Tabellennachbar ist. Nachdem der EMTV bei den bisherigen Wettkämpfen bereits zwei Mal die favorisierten Männer von der Schlei hatte hinter sich lassen können, wendete sich diesmal das Blatt zu Gunsten der BSV-Triathleten.

Mit ihrem vierten Plätzen in der Tageswertung beim Wettkampf über die Sprintdistanz (0,75km, 20 km, 5 km) in Kiel zeigten die Borener Männer ihre bislang beste Saisonleistung und sprangen mit einem großen Schritt am EMTV vorbei, der den elften Platz der Tageswertung erkämpfte.

Der lang ersehnte Einstieg von Nick Hansen ins Ligageschehen bescherte dem BSV den erhofften Aufschwung. Der 18-jährige Riesebyer, der wegen seiner Starts für den SHTU-Nachwuchskader auf Einsätze in der aktuellen Landesliga-Saison bislang verzichten musste, setzte mit seinem zweiten Platz in der Einzelwertung in 1:04,36 Stunde das sportliche Glanzlicht des Tages. Nur der für den Ratzeburger SV startende Andreas Schönrock (1:03,41 Std.) war schneller im Ziel. "Dass wir heute wohl hinter dem BSV landen, war uns klar. Aber wir wollten es den Jungs so schwer wie möglich machen", erklärt Rene Kirschke vom EMTV, der als schnellster Schwimmer das stark besetzte Ligafeld nach der ersten Disziplin anführte und am Ende nach 1:10,44 Stunde auf Rang 36 ins Ziel kam.

Nur eine Woche nach seinem starken Auftritt beim Langdistanz-Triathlon in Glücksburg war Nicola Werner Rinkens erneut schnellster EMTV-Athlet. Rinkens sprintete auf der Zielgeraden noch am Borener Torsten Schreiber (20./ 1:08,43) vorbei und wurde in 1:08,40 Stunde 19. der Einzelwertung. Martin Müller (47./1:13,13), Jan Lühs (48./ 1:13,19 Std.) und Andreas Nieber gall (57./1:16,05) rundeten das Teamergebnis der ersten Mannschaft ab. Merten Radeleff (49./1:13,20), Philipp Grotrian (58./1:16,14), Egon Müller (63./1:19,27) und der kurzfristig als Ersatzmann aktivierte Manfred Fietzek (64./1:20,01) punkteten für die Zweite des EMTV, die auf dem 15. Platz im Tagesklassement landete und auch in der Tabelle auf der gleichen Position rangiert. Der Wettkampf der Triathlon-Landesliga war der sportliche Höhepunkt des 25. Kieler Förde-Triathlons, bei dem rund 1000 Athleten am Start waren. Beim Volkstriathlon (0,5 km, 20 km, 5 km) wurde EMTV-Triathletin Antje Lührs in 1:25,29 Stunde Dritte ihrer Altersklasse W 50.

zur Startseite

von
erstellt am 15.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen