zur Navigation springen

Volleyball-Verbandsliga : Eckernförder beim Spitzenreiter chancenlos

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Der EMTV kassierte nicht nur eine 0:3-Auswärtsniederlage beim Wiker SV, sondern musste auch das verletzungsbedingte Ausscheiden von Sebastian Pilz verkraften.

Eckernförde | Die Volleyballer des Eckernförder MTV kassierten die erwartet klare Niederlage beim Verbandsliga-Tabellenführer Wiker SV und bleiben damit das Schlusslicht. Trotz der 0:3 (12:25, 16:25, 19:25)-Niederlage enttäuschte das weiterhin stark ersatzgeschwächte Team aus dem Ostseebad aber nicht.

Bereits ohne vier Stammspieler angereist, mussten die Eckernförder zur Mitte des ersten Satzes auch noch den Ausfall von Sebastian Pilz verkraften, der bis zu diesem Zeitpunkt der erfolgreichste Angreifer der Gäste war. So musste in der Folge Oliver Radomski die Diagonalposition besetzen, was zwar ordentlich funktionierte, aber trotzdem eine Schwächung bedeutete. Der Vorsprung des Gastgebers vergrößerte sich kontinuierlich, so dass der erste Durchgang sehr deutlich mit 25:12 für den Favoriten endete.

Im zweiten Spielabschnitt verschliefen die Eckernförder den Start und lagen bereits mit 3:9 zurück, ehe sie entschlossener agierten und fast gleichwertig waren. Holger Hansen sorgte mit einer stabilen Annahmeleistung dafür, dass der Spielaufbau durchaus gefällig war, „aber leider fehlte unserem Angriff etwas Konstanz, um den Rückstand wettmachen zu können“, sagt EMTV-Coach „Hardy“ Maaß. So ging auch dieser Durchgang ungefährdet an die Wiker.

Im abschließenden dritten Satz steigerten sich die Eckernförder nochmals. Vor allem in der Abwehr glänzte das Team und agierte so über weite Strecken auf Augenhöhe mit dem Klassenprimus. Bis zum 16:18 schien sogar ein Satzgewinn im Bereich des Möglichen zu sein, doch zum Satzende besann sich der Wiker SV auf seine Stärken und sicherte sich den 3:0-Erfolg.

Für die Eckernförder wird sich auch im letzten Hinrundenspiel die Personallage wohl noch nicht entspannen, sodass die Mission Klassenerhalt erst mit dem Rückrundenstart am 17. Januar ernsthaft angegangen werden kann.

EMTV:Hammer, Hansen, Heideking, Jesaitis, Lewin, Noll, Pilz, Radomski.


Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Nov.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen