zur Navigation springen

SwinGolf : Drei Turniere an zwei Tagen auf Gut Sophienhof

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die Gastgeber der SGG Schwansen landen beim Bundesliga-Heimspieltag auf Rang vier.

von
erstellt am 08.Jun.2016 | 06:00 Uhr

Am Wochenende fanden auf der SwinGolf-Anlage Gut Sophienhof gleich drei Turniere statt. Neben dem Bundesligaspieltag der SGG Schwansen wurden auch die Schleswig-Holstein Open und der Hodde-Cup ausgespielt.

Über zwei Tage fanden die Turniere bei hochsommerlichen Temperaturen statt, die den insgesamt etwa 100 aktiven Swingolfern zusätzlich zu den sportlichen Leistungen einiges abverlangten. Die aus Essen, Westenholz, Iserloy, dem Harz und Flensburg angereisten Gäste würdigten die ausgezeichneten Platzverhältnisse, und die Ausrichtung und Betreuung durch den Heimatverein. „Es war ein gelungenes Wochenende“, sagt auch der 2. Vorsitzende der SGGS, Matthias Thomsen.

Der beste Bundesligaspieler auf dem Gut Sophienhof war Torben Hase aus dem Harz mit insgesamt 64 Schlägen. Den Spieltagssieg sicherte sich die Mannschaft aus Westenholz mit 213 Schlägen. Die SGG Schwansen landete auf Platz vier mit 226 Schlägen.

Den Sieg beim Hodde-Cup sicherten Andreas Wewel und Oliver Flesken, die den Wanderpokal mit nach Essen nahmen. Erfolgreichste Schwanserner waren Rainer Hansen und Manfred Stöcken auf Platz sieben mit 67 Schlägen.

Der Titel bei den SH-Open ging an Stephan Hase (Harz) vor den beiden SGGS-Spielern Michael Wolhardt und René Goldenbaum.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen