zur Navigation springen

Handball-Pokal : Doppeltes Aus für den MTV Dänischenhagen

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die beiden Damenmannschaften des MTVD mussten im Pokal bereits in der ersten Runde die Segel streichen.

shz.de von
erstellt am 07.Nov.2015 | 06:00 Uhr

Pech hatte der MTV Dänischenhagen in der ersten Runde des Handball-Fördepokals der Frauen. Der Kreisligaspitzenreiter unterlag knapp beim Kreisoberligisten SG Kiel Nord I mit 15:17 (8:7). Deutlicher unterlag der MTV Dänischenhagen II mit 8:14 (5:6) beim Suchsdorfer SV II.


SG Kiel Nord – MTV Dänischenhagen     17:15 (7:8)

„Wir haben unglücklich verloren“, ärgert sich MTV-Trainer Per Bartz. Seine Mannschaft bestimmte in der ersten Halbzeit schon das Geschehen, konnte zwar stets eine leichte Führung behaupten, sich aber nicht entscheidend absetzen. Nach dem Wechsel gelang dann nach dem 8:7 zur Pause beim 12:9 eine deutliche Führung. „Wir haben dann dreimal innerhalb kürzester Zeit die Bälle vorne vertändelt“, war der Vorsprung, so berichtet Bartz, dann auch schnell wieder verspielt. Der Gastgeber erkämpfte sich die Führung. Der MTV musste nach dem 15:16 die Deckung öffnen und kassierte unmittelbar vor dem Abpfiff das 15:17.

Tore für den MTV Dänischenhagen: Kayma (5), Krull (5), Köster (2), Grabowski (2) und Wenn (1).



Suchsdorfer SV II – MTV Dänischenhagen II   14:8 (6:5)

Eine Halbzeit lang konnte der MTV Dänischenhagen II die Partie ausgeglichen gestalten. „Im zweiten Durchgang gab es deutliche konditionelle Schwächen“, bemängelt MTV-Coach Per Bartz. Zudem konnten seine Spielerinnen ihre Chancen nicht nutzen und brachten nur noch zwei Bälle im Suchsdorfer Tor unter. „Zu wenig, um sich auch gegen so einen Gegner zu behaupten“, bilanziert Bartz.


Tore für den MTV Dänischenhagen II: Kirzeniewski (3), Trawiel (3), Schneider und Ruppelt (je 1).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen