zur Navigation springen

Handball : Die Bundesliga knapp verpasst

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Ein Sieg und ein Unentschieden war für die weibliche A-Jugend der HG OKT in der Aufstiegsrunde in Tornesch zu wenig.

shz.de von
erstellt am 13.Jun.2016 | 06:00 Uhr

Die HG OKT hat die Qualifikation zur Handball-Bundesliga der weiblichen Jugend A knapp verpasst. Das Team von Sönke Marxen musste sich in der Gruppe 1 zwar dem TuS Esingen 17:24 geschlagen geben, wahrte aber durch das 22:22 gegen den TuS Lintfort seine Chance, sich tags darauf gegen den SV Union Halle Neustadt und die HSG Schwerte/Westhofen durch Erfolge in der Entscheidungsrunde der Nordstaffel doch noch durchzusetzen. Gegen den SV Union Halle-Neustadt reichte es aber beim 18:20 nicht ganz. Das abschließende Spiel gegen die HSG Schwerte/Westhofen gewann die HG OKT mit 25:21 (11:9). Da sich der SV Union Halle-Neustadt aber keinen Ausrutscher leistete und mit 21:20 auch gegen den TuS Lintfort durchsetzte, blieb für die HG OKT nur noch der undankbare zweite Platz in der Entscheidungsrunde, der nicht zum Aufstieg berechtigt. „Wir haben an diesem Wochenende viel gelernt. Die Mädels sind zwar ein wenig enttäuscht, doch wir konnten auch feststellen, dass wir nicht so weit von den anderen Teams entfernt sind“, sagt Trainer Marxen, der es im nächsten Jahr noch einmal versuchen will, den Sprung in die Bundesliga zu schaffen. Da bei der HG OKT das Gros dem jungen Jahrgang angehört oder sogar noch in der B-Jugend spielen kann, sind die Aussichten nicht schlecht.

TuS Esingen – HG OKT            24:17 (11:8)

„Wir sind gegen Esingen nicht optimal ins Spiel gekommen“, berichtet Marxen, für den die Niederlage zu deutlich ausfiel. Die HG OKT lag schnell 0:3 und 3:9 hinten, kämpfte sich aber auf 8:11 zur Pause heran und konnte bis zum 17:20 noch hoffen. Dann musste die HG die erfolgreiche 4-2-Deckung nach einer Zeitstrafe umstellen und geriet wieder entscheidend ins Hintertreffen.

HG OKT: Lea Schweinem, Lea Frahm – Viveka Romeyke, Julia Tiedemann m(4/2), Alina Voß, Johanna Fröhlich (3), Carolin Stechow, Emma Otte (2/1), Sophie Falge (4), Cara Kuchel, Fiona Wolff (2), Katharina Ley, Stina Pawaletz (1), Lotta Bremer (1).


HG OKT – TuS Lintfort           22:22 (12:10)

Zu Beginn führte noch der TuS Lintfort mit 4:2, doch die HG glich beim 7:7 aus und setzte sich dann auf 12:8 ab. Mit einem 12:10 ging es in die Pause. „Wir haben es versäumt, vor der Halbzeit unsere Führung auszubauen“, musste Marxen mit ansehen, wie der TuS beim 13:13 gleichzog und sich nicht wieder abschütteln ließ.

HG OKT: Schweinem, Frahm – Romeyke, Tiedemann, Voß, Fröhlich (4), Stechow (3), Otte (4), Falge (1), Kuchel, Wolff, Ley, Pawaletz (5), Bremer (5).


HG OKT – SVU Halle-Neustadt    18:20 (11:9)

„Man merkte dem SV Union Halle Neustadt an, dass die Mannschaft in der Vorsaison schon in der Bundesliga gespielt hat“, sagt Marxen. Diese Erfahrung gab für den HG-Coach den Ausschlag. Halle setzte sich kurz vor der Halbzeit von 8:8 auf 10:8 ab. Die HG glich beim 14:14 aus und ging sogar mit 15:14 in Front, doch am Ende hatte Halle-Neustadt die Nase wieder vorne.

HG OKT: Schweinem, Frahm – Romeyke (1), Tiedemann (6), Voß, Fröhlich (2), Stechow (3), Otte, Falge, Kuchel, Wolff (1), Ley, Pawaletz (3), Bremer.


HSG Schwerte/Westhofen – HG OKT            21:25 (9:11)

Im letzten Spiel ging es für beide Mannschaften um nichts mehr, denn der SV Union Halle-Neustadt hatte zuvor 21:20 gegen den TuS Lintfort gewonnen und damit die Qualifikation schon in der Tasche. „Wir haben zwar die Partie dominiert, doch es wurde nicht mehr mit dem letzten Einsatz gespielt“, sagt HG-Trainer Sönke Marxen, der es seiner Mannschaft nicht verdenken konnte, dass am Ende der letzte Biss fehlte.


HG OKT: Schweinem, Frahm – Romeyke (1), Tiedemann (5), Voß (3), Fröhlich (3), Stechow (8), Otte (1), Falge, Kuchel, Wolff, Ley, Pawaletz (3), Bremer (1).

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen