zur Navigation springen

Deutsche U19 wird in Schweden WM-Dritter

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

shz.de von
erstellt am 08.Mai.2017 | 06:00 Uhr

Die deutsche Floorball U19-Nationalmannschaft um Tjorven Dethlefsen vom Zweitligisten TSV Neuwittenbek hat bei der Weltmeisterschaft im schwedischen Växjö ihr großes Ziel, den Aufstieg in die A-Division, verpasst. Die Mannschaft von Nationaltrainer Thomas Berger, der seinen Vertrag verlängerte, musste sich im Halbfinale Norwegen mit 6:9 geschlagen geben.

Die Deutschen waren mit dem 1:3 gegen Australien denkbar schlecht ins Turnier gestartet. Danach fing sich das Team aber und fuhr nach dem 18:4 gegen die USA mit dem 7:2 gegen Ungarn einen weiteren klaren Sieg ein. Damit hatten sich die Deutschen für das Halbfinale qualifiziert, in dem sie auf Norwegen trafen. Das letzte Aufeinandertreffen hatten die Deutschen beim Polish-Cup mit 9:5 gewonnen. Sie kassierten aber schon nach 55 Sekunden das erste Gegentor. In den folgenden acht Minuten konnten die Deutschen die Partie offen gestalten, ehe die Skandinavier auf 8:0 (28.) enteilten. Das 1:8 kurz vor der Drittelpause gab dem Berger-Team neuen Schub. Im dritten Drittel drehten die Deutschen auf und holten Tor um Tor auf. Am Ende fehlte aber die Zeit, so dass die Norweger ins Finale einzogen. Im Spiel um Platz drei revanchierten sich die Deutschen mit einem 9:3 über Australien für die Auftaktniederlage.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen