American Football : Deutlicher Fortschritt beim Leistungstest in Eckernförde

Da es in Eckernförde und Umgebung kein Football-Ligateam gibt spielen (von links) Mike Sierks, Sergio Mercuri, Marc Pfeil, sowie (hinten) Toni Bartsch und Moritz Sellmer aus Gettorf und Eckernförde bei den Rendsburg Knights.
Foto:
1 von 2
Da es in Eckernförde und Umgebung kein Football-Ligateam gibt spielen (von links) Mike Sierks, Sergio Mercuri, Marc Pfeil, sowie (hinten) Toni Bartsch und Moritz Sellmer aus Gettorf und Eckernförde bei den Rendsburg Knights.

Beim Leistungstest der Rendsburger American Footballer in Eckernförde freuten sich die Coaches über deutliche Fortschritte.

shz.de von
02. März 2017, 06:00 Uhr

Eclernförde | American Football erfreut sich seit einigen Jahren immer größerer Beliebtheit. Das wird auch dadurch deutlich, dass sich immer mehr Teams bilden. In Eckernförde und Umgebung gibt es zwar noch keine Liga-Mannschaft, doch vielleicht ändert sich dies. Einige Eckernförder oder Gettorfer spielen bei den Rendsburg Knights, die im Marinestützpunkt Eckernförde einen Leistungstest, einen sogenannten Try Out, abgehalten haben. Dieser richtete sich an Herren- sowie A- und B-Jugendspieler. Auch die anwesenden Gäste durften die Stationen ausprobieren.

Insgesamt haben sich 60 Teilnehmer dem Leistungstest unterzogen. „Bei den Herren hat einer und bei den Jugendlichen haben fünf Interessenten aus dem Eckernförder Umland am Training an den verschiedenen Positionen teilgenommen“, erklärt Anja Schiller. Die 36-Jährige ist seit 2016 Jugend-Coach der Rendsburg Knights. Davor hat sie selbst einige Jahre auf verschiedenen Positionen gespielt. In Eckernförde konnten sich die Spieler und Interessenten an verschiedenen Stationen, wie den 40-Yards-Sprint oder den Standhoch- und -weitsprung einen Eindruck verschaffen, wie gut ihre Beinmuskulatur trainiert ist. „Dabei haben wir eine deutliche Leistungssteigerung gegenüber dem vorherigen Leistungstest feststellen können“, freut sich Schiller, die dies mit einem Beispiel unterlegt. „Bei den Jugendlichen konnte die Zahl der durchschnittlichen Liegestütz von 26 auf 61 erhöht werden. Von daher war es ein gelungener Try Out.“

Einige der aktiven Spieler kommen aus Eckernförde und Gettorf, wie etwa Mike Sierks, Sergio Mercuri, Marc Pfeil, Toni Bartsch oder Moritz Sellmer. Das Faszinierende an diesem Sport ist für alle, dass es nur im Team funktioniert und einem alles abfordert. Das letzte Testspiel der Rendsburg Knights vor dem Saisonbeginn am 29. April, findet am 9. April bei den Baltic Hurricanes II statt. Saisonziel der Rendsburger Ritter ist der Verbandsliga-Aufstieg.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen