zur Navigation springen

Handball-Kreisoberliga : Derbysieg beendet Negativlauf

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Die HSG Gettorf/Osdorf setzt sich mit 33:23 gegen Dänischenhagen durch.

Gettorf | Fünf Spiele in Folge war die HSG Gettorf/Osdorf in der Handball-Kreisoberliga Förde der Frauen ohne Sieg geblieben. Im Nachbarschaftsduell mit dem MTV Dänischenhagen, der zuletzt recht stark auftrumpfte und sogar dem Spitzenreiter Suchsdorfer SV die bisher einzige Niederlage beibrachte, gelang dem Team von HSG-Coach Michael Thimm mit 33:23 (13:11) endlich wieder ein Sieg. Durch diesen Erfolg bleibt die HSG Gettorf/Osdorf einen Rang über dem MTVD auf Platz sechs der Tabelle.

„Bis zum 10:6 in der 20. Minute lief bei uns alles nach Plan“, erklärt MTV-Trainer Per Bartz, dass sein MTV Dänischenhagen an die Leistung aus dem Suchsdorf-Spiel anknüpfen konnte. Als sich dann Janne Klaß verletzte gab es den ersten Bruch im Spiel des MTV. Die HSG Gettorf/Osdorf nutzte die Chance, kämpfte sich heran und konnte eine 13:11-Führung zur Pause vorlegen.

Nach dem Wechsel setzten sich die Gastgeberinnen auf 19:16 ab. Noch hielt der MTV Dänischenhagen aber dagegen. Als dann auch noch MTV-Spielmacherin Natalie Grabowski verletzt ausschied, brach das Spiel des MTV zusammen. „Wir haben durch eigene Fehler den Gegner stark gemacht“, spricht der MTV-Trainer von einer Schockwirkung durch den Ausfall seiner Spielmacherin. Die HSG Gettorf/Osdorf setzte nach. „Wir haben endlich im Angriff wieder mit Biss gespielt. Jeder Gegenstoß wurde erfolgreich abgeschlossen“, ist HSG-Coach Michael Thimm richtig stolz auf seine Mannschaft, die in der zweiten Halbzeit befreit aufspielte, sich aus dem Formtief der vergangenen Wochen herauswarf und einen deutlichen Derbysieg feierte.

Tore für die HSG Gettorf/Osdorf: D. Dibbern (8), F. Elscher (5), J. Elscher (5), M. Dibbern (4), Goos (3), Bahr (3), Jessen (2), Lübker, Wölki, und Baer (je 1).

Tore für den MTV Dänischenhagen: Klaß (7), Stegemann (5), Volp (3), Grabowski (3), Schumacher (2), Wenn, Schlegel und Lehne (je 1).


zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen