zur Navigation springen

Derby in Dänischenhagen

vom

Fußball-Verbandsliga Nord-Ost: Mitaufsteiger Gettorfer SC ist zu Gast / ESV spielt in Bordesholm

shz.de von
erstellt am 14.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Eckernförde | Während der Eckernförder SV heute am 2. Spieltag der Fußball-Verbandsliga Nord-Ost ein schweres Auswärtsspiel beim selbsternannten Titelfavoriten TSV Bordesholm vor sich hat, kommt es in Dänischenhagen zum Derby zwischen den beiden Aufsteigern MTVD und dem Gettorfer SC.

MTV Dänischenhagen -

Gettorfer SC Heute, 19 Uhr"Die Jungs sind heiß", berichtet Dänischenhagens Trainer Frank Knocke, der personell aus dem Vollen schöpfen kann. Auf die Eindrücke vom Gettorfer Sommerturnier, wo sich beide Mannschaften im Finale gegenüber standen, gibt er aber nicht viel: "Beide Mannschaften treten diesmal mit anderen Spielern an. Das wird ein ganz anderes Spiel, in dem ich kaum Torchancen erwarte. Und die, die wir uns erspielen, müssen wir dann konsequent nutzen." Einen Schlüssel zum Erfolg sieht Knocke in Standardsituationen, die auch im Training schwerpunktmäßig einstudiert wurden. Bei den Gettorfern hat sich am vergangenen Wochenende Torjäger Christopher Grube mit sieben (!) Toren eindrucksvoll in der zweiten Mannschaft zurückgemeldelt. Ein Einsatz heute kommt wegen des Trainingsrückstands aber noch zu früh. GSC-Coach Tim Rogge erwartet ein Duell auf Augenhöhe: "Der MTV verfügt über eine robuste, zweikampfstarke Mannschaft. Da wird es wichtig sein, dass wir entsprechend dagegen halten." Die Gäste reisen stark ersatzgeschwächt an. Sasa Barbic, Benjamin Siegmüller, Jan-Ole Gravert, Christian Schössler und Nils Zimmer fallen aus.

EZ-Tipp: 1:1

TSV Bordesholm -

Eckernförder SV Heute, 19 UhrDa erst ein Spieltag in der Saison absolviert ist, und es nicht möglich war, die Bordesholmer in Augenschein zu nehmen, musste sich ESV-Trainer Stefan Mackeprang auf anderem Wege Informationen besorgen. Ein Anruf bei Kronshagens Coach "Isi" Nac, der mit seinem TSV mit 0:3 keine Chance gegen Bordesholm hatte, und Mackeprang bekam seine gewünschten Informationen. "Es ist aber klar, dass die Trauben beim selbsternannten Favoriten sehr hoch hängen", sagt der ESV-Coach, der Bordesholm auch selbst zu den Titelkandidaten zählt. "Trotzdem fahre ich mit einem guten Gefühl dorthin", sagt Mackeprang. Kann er auch, denn bis auf Daniel Kranz steht ihm der komplette Kader zur Verfügung. Auch der gegen den BTSV privat verhinderte Sönke Matthiesen wird dabei sein. Ob es für ihn für die Startelf reicht, ist noch offen. "Wir sind noch unschlüssig", sagt Mackeprang in Bezug auf die Aufstellung. Eines ist unabhängig von der Startelf klar. Mackeprang: "Wir haben eine Taktik für unser Spiel entworfen, und wollen uns nicht nach dem Gegner richten."

EZ-Tipp: 2:2

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen