zur Navigation springen

Handball : Der VfL Bad Schwartau ein zu großes Kaliber

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Dieser Gegner war einfach zu stark. Die A-Jugendhandballerinnen der HG kassierten gegen den VfL Bad Schwartau eine deutliche Niederlage.

Wie erwartet war der Tabellenzweite der Handball-Oberliga der weiblichen Jugend A, VfL Bad Schwartau, für die HG OKT im Nachholspiel eine Nummer zu groß. Die Gäste setzten sich deutlich mit 39:21 (17:11) durch. „Wir gerieten schnell mit 1:5 ins Hintertreffen“, erklärt HG-Trainer Sönke Marxen, der dann aber eine starke Phase seiner Mannschaft sah, die sich noch einmal auf 5:6 (8.) heran kämpfte. Bis zum 10:12 konnte die HG OKT noch mithalten, dann aber setzte sich der Gast konsequent auf 17:11 ab.

Im zweiten Spielabschnitt wehrten sich die Gastgeberinnen verzweifelt und hielten bis zum 19:27 die Niederlage noch im Rahmen. „Leider konnten wir in der Schlussphase nicht mehr viel machen, so dass der VfL am Ende doch noch zu einem überaus deutlichen Erfolg kam“, ist Marxen seiner Mannschaft deshalb aber nicht böse. Mehr war gegen diesen Gegner nicht möglich.


HG OKT: Frahm, Reese – Voß, Wilstermann (2), Schröder, Otte, Grigat (6), Stachowski, Böhrnsen, Pawaletz (7), Born, Bernhardt, Pillich (6).


Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert