zur Navigation springen

Der SC Victoria und TSV Glinde dominieren am Ostseestrand

vom
Aus der Redaktion der Eckernförder Zeitung

Bei noch einmal schönem Wetter zog es die Beachtennisspieler an den Eckernförder Strand, um ihre Landesmeister zu ermitteln. 22 Spieler bildeten 20 Teams in drei Disziplinen. Alle Titel und zwei von drei 2. Plätzen gingen dabei an Spielerinnen und Spieler der Vereine SC Victoria Hamburg und TSV Glinde. Lediglich der zweite Platz bei den Damen wurde an Rußmann/ Vogel (TC Clever Au-Langenfelde/TC an der Schirnau) fremd „vergeben“. Es siegten Hackbarth/Witthöft (beide SC Victoria) knapp mit 9:7.

Auch bei den Herren konnten zwei Victorianer den Titel einheimsen. Delahayes/Wiessner setzten sich jedoch erst im Tie-Break mit 9:8 gegen Kähler/Oest vom TSV Glinde durch.

In der auch beim Beachtennis beliebtesten Kategorie Mixed bewiesen die Vereine dann, das es auch gemeinsam geht. Hackbarth/Schuck (SC Victoria/TSV Glinde) gewannen deutlich 9:4 gegen Wiessner/Witthöft (beide SC Victoria).

Einigen Spielern steckten bei Einbruch der Dämmerung bis zu zehn Matches in den Waden. Beim Players-Dinner und der Siegerehrung in der Wellenbad Gastronomie „Zwischen Wellen“ war das aber schnell vergessen.

Während die Beachtennis-Spieler der deutschen Tennisschläger-Variante in Eckernförde ihre Meister suchten, war Maraike Biglmaier bereits vor vier Jahren 2011 zur Deutschen Meisterschaft am Eckernförder Strand in der internationalen Paddles-Version am Start – und heute ist sie die frisch gekürte Nummer 1 der Weltrangliste. „So unterschiedlich können Karrieren verlaufen“, vergleicht Organisator Ralf Krabbenhöft den Werdegang seiner einstigen Mixed-Partnerin mit seinem, lässt einen ironischen Unterton dabei nicht missen.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 17.Sep.2015 | 06:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen